Inhalt anspringen

Pressemitteilung 186/2020

08.05.2020

Folgemeldung 55: Landrätin: Lockerungen bedeuten keinen Normalzustand – Gesundheitsamt betreut derzeit 22 aktive Corona-Fälle / Dritter Patient verstorben

Marburg-Biedenkopf – Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf meldet zwei neue bestätigte Fälle. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus ist mittlerweile auf insgesamt 207 gestiegen. Darin ist die Zahl der genesenen (derzeit 182) sowie der verstorbenen (derzeit drei) Personen enthalten. Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon zwei Personen auf der Intensivstation. Ein zuvor intensivmedizinisch betreuter Patient ist verstorben.

Angesichts der durch die Bundes- und Landesregierung angekündigten Lockerungen mahnt Landrätin Kirsten Fründt weiter zur Vorsicht. Nach wie vor sei die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln elementar. Das dürfe gerade angesichts der Lockerungen nicht in Vergessenheit geraten. Von einem Normalzustand sei man immer noch weit entfernt. „Es liegt letztlich in der Hand der Bürgerinnen und Bürger und daran, wie intensiv sie sich an die Hygieneregeln halten, wie wir als Kreis der uns vom Land übertragenen Verantwortung nachkommen und wenn nötig erneute Einschränkungen veranlassen müssen“, machte Fründt deutlich.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...