Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 129/2020

09.04.2020

Folgemeldung 29: Kultur trotz(t) Corona – Kreis bietet mit dem „Corona-Kultur-Kanal“ heimischen Kulturschaffenden eine Online-Bühne

Mit dem „Corona-Kultur-Kanal“ bietet der Kreis heimischen Kulturschaffenden eine Online-Bühne: Musik, Gedichte und Geschichten in kurzen Videos, online abrufbar, für die eigenen vier Wände oder für unterwegs.

Marburg-Biedenkopf – Unter dem Titel „Corona-Kultur-Kanal“ bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf ab Ostersonntag heimischen Kulturschaffenden eine digitale Online-Bühne für Kunst und Kultur in und aus der Region. Damit möchte der Kreis sowohl auf die vielschichtige kulturelle Vielfalt im Landkreis hinweisen, als auch eine Förderung von heimischen Kulturschaffenden ermöglichen.

In Videos mit einer Länge von bis zu fünf Minuten können Interessierte dann täglich im Wechsel Musikstücke, Gedichte oder Geschichten online aufrufen. Präsentiert wird dieses Angebot auf dem Youtube-Kanal, der Homepage (www.marburg-biedenkopf.de) und der Facebook-Seite des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Den Auftakt macht am Ostersonntag die Schauspielerin Lisa Gerl, die das Gedicht „Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang von Goethe vorträgt, das mit dem bekannten Satz „Hier bin ich Mensch, hier darf ich‘s sein!“ endet. Für die professionelle Umsetzung des Projekts sorgt die Marburger Firma Flashlight.

Für Landrätin Kirsten Fründt ist dieses Projekt eine klassische Win-win-Situation: „Da das vielschichtige und sehr vitale kulturelle Leben wegen der Corona-Epidemie und der damit verbundenen Absage von Veranstaltungen zum Erliegen gekommen ist, können sich Interessierte mit den Videos trotzdem Kultur aus dem Landkreis online ins Wohnzimmer holen oder auch mobil genießen. Auf der anderen Seite bieten wir den freiberuflichen Kulturschaffenden, die mit ihrer kulturellen Leistung in verschiedenen Genres ihren Lebensunterhalt verdienen, eine Bühne und auch ein Honorar.“

Zu den Musikern und Schauspielern, die bei dem Projekt mitwirken, gehören unter anderem Franziska Knetsch (Schauspielerin und Sängerin), Sylvia und Thomas Salzbauer (Musiker), das „Duo Essenz“ (Johannes Treml und Faleh Kaless, Musiker), Michael Bandac (Musiker), Lisa Gerl (Schauspielerin), Gerd Schiebl (Musiker) sowie der Tenor Daniel Sans.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...