Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Kindertageseinrichtungen

Beschreibung

Kindertageseinrichtungen (Tageseinrichtungen für Kinder) sind Kinderkrippen für Kinder bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres, Kindergärten für Kinder vom vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt, Kinderhorte für Kinder im Schulalter und altersübergreifende Tageseinrichtungen für Kinder, § 25 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB).

Tageseinrichtungen sollen die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern, die Erziehung und Bildung in der Familie unterstützen und ergänzen und den Eltern dabei helfen, Erwerbstätigkeit und Kindererziehung besser miteinander vereinbaren zu können, § 22 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII).

Kinder ab dem ersten vollendeten Lebensjahr haben einen Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung oder in Kindertagespflege, § 24 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII).

Wegweiser Kindertagesstätten:
Im Landkreis Marburg-Biedenkopf existiert durch das Engagement der Städte und Gemeinden sowie der freien und kirchlichen Träger ein aus qualitativer und quantitativer Sicht gutes Kinderbetreuungsangebot.
Der Wegweiser Kindertagesstätten vermittelt Ihnen diesbezüglich einen guten Einblick (siehe Links & Downloads).

Fortbildungsprogramm:
Die Qualität der Kindertageseinrichtungen hängt maßgeblich von der Qualifikation und dem Fachwissen der pädagogischen Fachkräfte ab.
Das aktuelle Fortbildungsprogramm bietet Ihnen einen Einblick in die Angebote (siehe Links & Downloads).

Meldepflichten:
Zur Gewährleistung des Kindeswohls in Tageseinrichtungen für Kinder hat der Träger einer Tageseinrichtung nach § 47 SGB VIII i. V. m. § 15 Abs. 3 und 4 und § 18 HKJGB Meldepflichten. Der Gesetzgeber möchte damit sicherstellen, dass möglichst frühzeitig Gefährdungssituationen oder negativen Entwicklungen entgegengewirkt werden kann. Nähere Informationen hierzu können dem Merkblatt "Meldepflichten – Anlage zur Betriebserlaubnis" des Hessischen Sozialministeriums entnommen werden (siehe Links & Downloads).

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...