Inhalt anspringen

Das Gesunde-Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland

Das Gesunde Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Kommunen. Die beteiligten Landkreise und Städte tauschen sich fachlich aus.

Sie suchen gemeinsam nach effektiven Wegen der Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung und Prävention, auch dort, wo Bundes- und Landesgesetze nichts vorschreiben. Die selbstverpflichtenden Vorrausetzungen zum Beitritt des Gesunden Städte-Netzwerks wurden vom Landkreis erfüllt.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat mit der Initiierung der Initiative „Gesundheit fördern – Versorgung stärken“ einen wichtigen Schritt gemacht,
die gesundheitlichen Rahmenbedingungen für die Menschen in der Region nachhaltig verbessern zu können. Der damit einhergehende Aufbau von Netzwerkstrukturen für eine verbindliche Zusammenarbeit zwischen Dienstleistern, freien Trägern, Fachverbänden, Vereinen und Institutionen in unterschiedlichen Handlungsfeldern trägt dazu bei, dass zukünftige Angebote
in der Gesundheitsförderung und Prävention besser auf die Bedarfe der
Bevölkerung abgestimmt werden können.

Der Beitritt zum Gesunde Städte-Netzwerk ist in mehrfacher Hinsicht ein zentraler Baustein für die Weiterentwicklung dieses Prozesses. Er erhöht unter anderem die Möglichkeiten sich um Fördermittel zu bewerben, da das bundesweite Netzwerk über Deutschland hinaus einen großen Bekanntheitsgrad hat.

Mit dem Beitritt zum Gesunde Städte-Netzwerk sind kontinuierliche Serviceleistungen verbunden. Beispielsweise die informelle Beratung auf Netzwerkbasis, der Wissenstransfers bei Modellprojekten, direkter Fachsupport durch anerkannte GSN-Kompetenzzentren, die Vernetzung zu Verbänden, Vereinen, Fach- und Dienststellen im Bund und ein Ansehensplus in den gesundheits- und sozialorientierten Fachwelten, u. a. bei Krankenkassen, Hochschulen sowie Stiftungen.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...