Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Kunsttage Marburg-Biedenkopf

Die regelmäßig stattfindenden Kunsttage sind die größte Kunstausstellung mit heimischen Künstlerinnen und Künstlern in der Region. Zugelassen sind alle Formen der bildenden Kunst, die sich mit dem wechselnden vorgegebenen Motto auseinandersetzen.

Zeit # Zeichen

Der Corona-Pandemie zum Trotz plant der Landkreis in diesem Jahr wieder die Kunsttage Marburg-Biedenkopf. Die nächste Ausstellung wird voraussichtlich ab Sonntag, 26. Juni 2022, in einer Halle der Firma Elkamet in Dautphetal-Friedensdorf zu sehen sein. Die Ausstellung steht dabei unter dem Motto „Zeit # Zeichen“. Künstlerinnen und Künstler können sich beim Kreis bis 30. April für eine Teilnahme an der Ausstellung bewerben. Die Kunsttage zählen zu den größten regionalen Kunstausstellungen mit heimischen Künstlerinnen und Künstlern in Hessen. 

„Wir wollen mit den Kunsttagen ein Zeichen setzen. Ein Zeichen, um deutlich zu machen, dass Kunst und Kultur wichtige Bestandteile der Kreisgesellschaft sind“, betont der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. 

Die Jury hatte das Motto noch vor der Corona-Pandemie ausgewählt. Pandemiebedingt mussten die Kunsttage mehrfach verschoben werden. Das Motto soll für alle Formen der bildenden Kunst umsetzbar sein und vielfältige künstlerische Ansätze ermöglichen. 

Eine fünfköpfige Jury wird ohne Kenntnis der Namen der Künstlerinnen und Künstler die eingereichten Kunststücke bewerten. Viele Künstlerinnen und Künstler hatten sich bereits mit dem Thema beschäftigt und Kunstwerke zum Motto erstellt. Diese dürfen nun genauso wie neue Objekte in der Jurysitzung bewertet werden. Aber auch für Künstlerinnen und Künstler, die sich in diesem Jahr neu für die Kunsttage interessieren, bietet das Motto viel Potenzial. 

Die Ausstellung zu den Kunsttagen Marburg-Biedenkopf wird voraussichtlich ab dem 26. Juni 2022 für die Dauer von zwei Wochen kostenlos für Interessierte zu sehen sein. Möglicherweise muss je nach aktueller Lage der Pandemie auf eine Eröffnungs- und Schlussveranstaltung verzichtet werden. „Wir sind sehr froh darüber, dass uns die Firma Elkamet ihre Unterstützung zugesagt hat. Denn es ist uns wichtig, diese Veranstaltung in einer großen Räumlichkeit anzubieten, in der auch problemlos Hygiene- und Abstandsbedingungen eingehalten werden können. Mein Dank gilt deshalb besonders Geschäftsführer Eberhard Flammer sowie der gesamten Firma Elkamet“, macht Zachow deutlich.

Große Halle bietet als Veranstaltungsort vielfältige Vorteile

Die Halle der Firma Elkamet (ehemals Firma Johnson Controls) bringt als Veranstaltungsort viele Vorteile mit sich. Neben einem großen Parkplatz gibt es in direkter Nähe den Bahnhof in Friedensdorf mit zusätzlicher Bushaltestelle. Neben den Buslinien lässt sich also auch die Bahnlinie zwischen Marburg und Biedenkopf nutzen. Vom Bahnhof aus sind es nur circa drei Minuten zu Fuß, um in Sichtweite zur Ausstellungshalle zu gelangen. Der nahegelegene Lahntal-Radweg kann genutzt werden, um die Ausstellung mit dem Fahrrad zu besuchen. 

Die Halle ist circa 1.300 Quadratmeter groß und rund sieben Meter hoch. Je nach aktueller Abstandsregelung kann die Zahl derjenigen, die sich die Ausstellung gleichzeitig anschauen, problemlos reguliert werden. Die Ausstellung wird über einen behindertengerechten Zugang erreichbar sein.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...