Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Ausbildungsförderung für Schüler beantragen (Schüler-BAföG)

Sie wollen eine Ausbildung machen, die Ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht? Sie sorgen sich, wie Sie das finanzieren sollen? Sie streben Ihren Schulabschluss auf dem weiten Bildungsweg an? Mit Kindern können Sie sich Schule nicht mehr leisten, Sie müssen doch Geld verdienen? Ihre Eltern können Sie finanziell nicht unterstützen und wollen daher, dass Ihre Ausbildung sich selbst finanziert?

Wenn Sie auch nur eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten konnten, ist es genau der richtige Zeitpunkt, sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Ausbildungsfinanzierung zu informieren. Eine dieser Möglichkeiten ist das sogenannte Schüler-BAföG oder auch Ausbildungsförderung für Schüler nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Da Sie dies bei uns als kommunalem Amt beantragen können, möchten wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Weitere Möglichkeiten der Finanzierung und die zuständigen Stellen finden Sie weiter unten.

Beschreibung

Als Schülerin oder Schüler haben Sie die Möglichkeit, Ausbildungsförderung in Form eines finanziellen Zuschusses für Ihren Schulbesuch zu erhalten. Diesen Zuschuss müssen Sie nicht zurückzahlen.
Die Höhe des BAföGs richtet sich nach einem festgelegten monatlichen Bedarf. Hiervon wird Geld abgezogen, wenn Sie selbst, Ihre Eltern oder Ihre Ehe- oder Lebenspartner über ein Einkommen verfügen, das die Freibeträge übersteigt.
Auch eine elternunabhängige Förderung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Hierzu erkundigen Sie sich bitte direkt bei uns.

Neben dem allgemeinen Grundbedarf ist es darüber hinaus möglich, zusätzliche Zuschläge und Pauschalen zu erhalten:

  • Mietkostenpauschale (wenn Sie nicht mehr bei Ihren Eltern wohnen)
  • Zuschlag zur Kranken- und Pflegeversicherung (wenn Sie nicht familienversichert sind)
  • Kinderbetreuungszuschlag (Sie wohnen mit eignen Kindern unter 14 Jahren zusammen)

Die Ausbildungsförderung und auch die oben genannten Pauschalen werden nur auf Antrag gewährt. Diesen sollten Sie möglichst bis zum Ausbildungsbeginn gestellt haben. BAföG wird ab dem Monat bewilligt, in dem der Antrag gestellt worden ist, frühestens aber mit Beginn des Ausbildungsabschnittes.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...