Inhalt anspringen

Ausbildungsförderung für Schüler beantragen (Schüler-BaFöG)

Beschreibung

Beschreibung

Eine gute Ausbildung ist die Basis für beruflichen Erfolg. Jede Ausbildung bringt aber auch finanzielle Belastungen mit sich. Ziel des BAföG ist es, jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, unabhängig von seiner sozialen und wirtschaftlichen Situation eine Ausbildung zu absolvieren, die seinen Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Eine qualifizierte Ausbildung soll nicht an fehlenden finanziellen Mitteln des Auszubildenden, seiner Eltern oder seines Ehegatten scheitern.

Ob die angestrebte Ausbildung nach dem BAföG gefördert werden kann, ist im Wesentlichen von der Beantwortung folgender Fragen abhängig:

  • Ist die Ausbildung förderungsfähig?
  • Werden die persönlichen Förderungsvoraussetzungen erfüllt?
  • Ist der Ausbildungsbedarf nicht durch eigenes Einkommen und Vermögen sowie das Einkommen des Ehegatten und/oder der Eltern gedeckt?

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen wird Auszubildenden (Schülerinnen und Schülern) für den Besuch von

  • weiterführenden allgemeinbildenden Schulen und Berufsfachschulen, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung ab Klasse 10,
  • Fach- und Fachoberschulklassen,
  • Schulen des zweiten Bildungsweges (Abend-Hauptschulen, Abend-Realschulen und Abend-Gymnasien),
  • Berufsaufbauschulen und Kollegs,
  • Höheren Fachschulen und Akademien

Ausbildungsförderung als so genanntes Schüler-BAföG geleistet.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...