Inhalt anspringen

Siedlungsabfälle

Ziel der Kreislaufwirtschaft ist es, Stoffe möglichst wieder zu verwerten und nicht wegzuwerfen wodurch wertvolle Ressourcen eingespart werden können. Im Pflanzenbau werden die wertgebenden Nährstoffe in Kompost und Klärschlamm als Düngerersatz und für die Bodenverbesserung eingesetzt. Auf der anderen Seite muss gewährleistet sein, dass der Einsatz dieser Sekundärrohstoffe keine schädlichen Auswirkungen auf den Naturhaushalt sowie die erzeugten Nahrungs- und Futtermittel hat.

Für die Nutzung von Klärschlamm als Düngerersatz muss für Schlamm und Boden die Eignung vor der Ausbringung untersucht werden. Die Düngung jeder einzelnen Fläche unterliegen einem Lieferscheinverfahren.

Auch Kompost muss bezüglich seiner Inhaltstoffe und Herkunft für eine landbauliche Nutzung geeignet sein.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...