Inhalt anspringen

Jugendberufshilfe – Wege in Ausbildung und Arbeit für junge Menschen

Die Jugendberufshilfe des Landkreises Marburg-Biedenkopf setzt sich zum Ziel, junge Menschen auf die (Wieder-)Aufnahme von schulischer/beruflicher Bildung, berufsvorbereitender Maßnahmen und Arbeit vorzubereiten (§ 13 SGB VIII, Jugendsozialarbeit).

Das Angebot richtet sich an alle jungen Menschen im Alter zwischen 14 und 26 Jahren, die

  • in schwierigen Ausgangsbedingungen in der Schule, am Übergang Schule-Beruf und danach leben.
  • von Angeboten der allgemeinbildenden und beruflichen Bildung, Grundsicherung für Arbeitssuchende und/oder Arbeitsförderung nicht erreicht werden.
  • besondere sozialpädagogische Unterstützung durch die Jugendberufshilfe brauchen, um den Übergang Schule-Beruf zu meistern.

Wir beraten, begleiten und unterstützen bei:

  • Fragen der berufliche Orientierung
  • der Suche nach Praktika, Ausbildungs- und Arbeitsstellen
  • persönlichen Problemen in der schulischen oder beruflichen Ausbildung

JUGEND STÄRKEN im Quartier

Das Programm hat zum Ziel,

  • junge Menschen auf die (Wieder-)Aufnahme von schulischer/beruflicher Bildung, berufsvorbereitenden Maßnahmen und Arbeit vorzubereiten (§ 13 SGB VIII, Jugendsozialarbeit),
  • Hilfsangebote für junge Menschen sozialräumlich einzubetten und einen konkreten Mehrwert für benachteiligte Gebiete zu schaffen,
  • effektive und effiziente Strukturen der Zusammenarbeit zwischen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe, freien Trägern im Bereich Jugendsozialarbeit, Jobcenter, Agentur für Arbeit, Schulen, Quartiersmanagement und weiteren Partnern zu etablieren.

Umgesetzt wird das Bundesprogramm im Landkreis Marburg-Biedenkopf mit den beiden Teilprojekten:

  • Wege in Ausbildung und Arbeit für junge Menschen (Jugendberufshilfe), Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • Die Chance ergreifen - zurück zur Schule (2. Chance/Schulverweigerung), bsj Marburg e. V.

Die Projektumsetzung erfolgt anhand der vier methodischen Bausteine: Case Management, aufsuchende Jugendsozialarbeit, niedrigschwellige Beratung/Clearing sowie Mikroprojekte mit Mehrwert für das Quartier und dessen Bewohner*innen.

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wird das Programm schwerpunktmäßig in den Fördergebieten Biedenkopf, Neustadt, Stadtallendorf und Wetter umgesetzt.

Weitere Informationen

Gefördert durch:

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...