Inhalt anspringen

Brücker Mühle Amöneburg

Standort der "Route der Arbeits- und Industriekultur" im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Die Brücker Mühle ist in mehrfacher Hinsicht ein interessanter Standort der Route der Arbeits- und Industriekultur des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Ihre historische Bedeutung durch die Schlachten des Dreißigjährigen Krieges (1618-48) und des Siebenjährigen Krieges (1756-63), aber vor allem auch die durch die Mühle erfolgte Trinkwasserversorgung der deutlich höher gelegenen Stadt Amöneburg machen die Brücker Mühle zu einem besonderen Ort der Arbeits- und Industriegeschichte.

Im Standort in der Brücker Mühle können sich Besucherinnen und Besucher interaktiv mit der Arbeit des Müllers beschäftigen. In der Umsetzung ist es Thomas Kleinschmidt, der Müllermeister selbst, der an Hörstationen von seiner Arbeit, den Gefahren oder dem Wandel der Arbeitswelt in der Mühle erzählt. Mitmach-Stationen verknüpfen dies mit dem eigenen Erleben: Wer kann einen Müllersknoten binden? Wie schwer waren die Mehlsäcke, die ein Müller tragen musste? Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, das selbst herauszufinden.

Neben dem ehemaligen Pumpenraum mit der alten Maschinerie, gibt es in der Brücker Mühle einen Bioladen, ein Gasthaus, sowie zahlreiche kulturelle und musikalische Veranstaltungen.

Besucht werden kann der neue Standort der Route der Arbeits- und Industriekultur zu den regulären Öffnungszeiten des Brücker Mühle Ladens. Zudem bietet das Mühlenmuseum Führungen an. Voranmeldungen nimmt die Brücker Mühle telefonisch entgegen. Die Mühle ist auch gut mit dem Fahrrad zu erreichen.

Bildergalerie

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...