Inhalt anspringen

Nutzerkonto anlegen und das Erstellen von Einträgen im Kulturbereich

Anleitung zur Erstellung eines WebAccounts (Nutzerkontos) und zur Eintragung in den Kulturkalender bzw. in das Kulturadressverzeichnis.

Sehr geehrte Kulturschaffende im Landkreis Marburg-Biedenkopf,

für einen besseren Überblick über das Kulturangebot im Landkreis Marburg-Biedenkopf sowie zum Zwecke der Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit der Kulturschaffenden wurden im Internet auf den Kulturseiten des Landkreises Marburg-Biedenkopf (die Kulturplattform „Kultur-Info-Netz“: www.marburg-biedenkopf.de/kultur) ein Kulturadressverzeichnis und ein Kulturkalender eingerichtet. Das Kulturadressverzeichnis bietet den kulturschaffenden Einzelpersonen und Gruppierungen im Kreis die Möglichkeit, sich und ihr Schaffen bekannt(er) zu machen. In den Kulturkalender können Veranstaltungen und zugehörige Informationen eingetragen werden. So kann eine Theatergruppe beispielsweise ihren Namen und Sitz in das Kulturadressverzeichnis und ihre anstehenden Theaterstücke in den Kulturkalender eintragen. Um Eintragungen vornehmen zu können, wird ein Nutzerkonto benötigt – der sogenannte WebAccount. Einen solchen Account erstellen Sie selbst und beantragen anschließend die Nutzungsrechte für die einzelnen Anwendungen. Dabei werden Sie gebeten, die Nutzungsbedingungen bzw. Datenschutzhinweise zur Nutzung der Online-Kulturservices des Landkreises Marburg-Biedenkopf zu lesen und zu akzeptieren. Mit einem Account können Sie jederzeit mehrere bzw. verschiedene Einträge auf jeweils beiden Plattformen erstellen (abhängig davon, für welche Anwendungen Sie die Nutzungsrechte beantragt haben). Jederzeit können Sie Ihren Eintrag / Ihre Einträge bearbeiten. Es fallen keine Kosten für die Nutzer*innen an.

Es besteht die Möglichkeit, die einzutragenden Termine und Adressen Rubriken (Ort, Sparte etc.) zuzuordnen. So würde die Theatergruppe sich bei ihrem Eintrag in die Kultursparte „Theater und Kleinkunst“ einordnen. Durch die Kategorisierung wird das Suchen nach einer Veranstaltung oder nach Projektpartner*innen übersichtlicher. Außerdem können dadurch aus den Einträgen in das Kulturadressverzeichnis weitere Einzelverzeichnisse generiert werden (z.B. Künstler*innen-Verzeichnis, Museen-Verzeichnis). Suchende können also gleichermaßen Kulturschaffende wie auch Interessierte oder Institutionen sein. Hinweis: Einträge, bei denen als Ort nur das Attribut „gemeindeübergreifend“ gewählt wurde, werden bei einer Filterung nach einer Stadt oder Gemeinde NICHT ausgegeben. Sollten Sie ergänzende Kategorie-Vorschläge haben, freuen wir uns auf Ihre Anregungen.

Für die Eintragung ist wichtig zu wissen: Nicht alle Felder müssen ausgefüllt werden – auch nicht bei den Kontaktinformationen. Nur ein kleiner Teil der Felder sind „Pflichtfelder“, welche auch entsprechend mit Sternchen oder durch kursive Subtexte markiert sind. Die Gründe für die Selbsteintragung sind zum einen rechtlich bedingt. Zum anderen werden dadurch die Korrektheit, Vollständigkeit und Aktualität der Einträge gewährleistet, da die Informationen aus erster Hand – nämlich von den Kulturschaffenden selbst – kommen und bearbeitet werden. Einmal im Jahr werden wir, vonseiten der Kreisverwaltung, die in das Kulturadressverzeichnis Eingetragenen kontaktieren, um die Aktualität zu überprüfen.

Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zur Erstellung eines WebAccounts sowie den Weg zur Eintragung in den Kulturkalender und in das Kulturadressverzeichnis. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeiten!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom Fachdienst Kultur und Sport

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...