Inhalt anspringen

Pressemitteilung 522/2016

28.12.2016

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte – Angebot des Kreises für die Arbeit in Kindertagesstätten und Grundschulbetreuung

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales greift mit dem neuen Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und den Betreuungsangeboten an Grundschulen erneut Herausforderungen aus den Arbeitsfeldern der Kindertages- und Grundschulbetreuung auf.

Es gibt sowohl Angebote zur Sicherung der eigenen Professionalität als auch der fachlich methodischen Umsetzung zu Themenbereichen aus dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan. Den Teilnehmenden wird ein Lernumfeld geboten, in dem sie ihre Erfahrungen und ihr fachliches Wissen mit dem Wissen der Gruppe verknüpfen können. Der Lernprozess wird durch gemeinsames Erarbeiten und erfahrungsbasierten Austausch von Wissen gekennzeichnet sein.

So besteht die Gelegenheit aufgestellte Regeln im täglichen Miteinander zu hinterfragen. Ist ein „Nein“ tatsächlich ein „Nein“? Geht es in der Einrichtung „Über Tische und Bänke – oder wie war das mit den sozialen Kompetenzen“? Pädagogische Fachkräfte erhalten ferner die Möglichkeit sich zu fragen, ob Kinder tatsächlich grundlos explodieren oder welche Konflikte tatsächlich dahinter stecken können.

„Bedenken Sie, dass jemand anders sein kann als Sie glauben“ eröffnet die Möglichkeit zur Reflexion, um der geforderten Professionalität gerecht zu werden. Es geht um das eigene Handeln und die eigene Kommunikation. Ergänzend dazu wird mit „Stimmt die Stimme“? ein gesundheitlicher Aspekt für die tägliche Arbeit aufgegriffen.

Eine sehr wichtige Anforderung an die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertagesstätten und Betreuungsangeboten ist der Schutzauftrag für Kinder. Das Wohl des einzelnen Kindes zu sichern und möglichen Entwicklungsbeeinträchtigungen entgegen zu wirken, ist Fachbereichsleiter Uwe Pöppler besonders wichtig. Seminare wie „Kinderschutz in Kindertageseinrichtungen“ und „So viel Vertrauen wie möglich, so viel Aufsicht wie nötig“ sollen dem Rechnung tragen.

„Mit den Fortbildungen werden wichtige Impulse für bedarfsgerechte, professionelle Arbeit gesetzt und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der pädagogischen Fachkräfte geschaffen“, stellt Landrätin Kirsten Fründt fest.

Für alle Seminare hat der Kreis fachlich und methodisch qualifizierte Referenten und Referentinnen engagiert. Ausgehend von den bisherigen, positiven Erfahrungen, wird mit dem vorliegenden Fortbildungsprogramm für 2017 wieder ein solider Beitrag zur Sicherung der pädagogischen Qualität in der Arbeit in den Kindertagesstätten und Betreuungsangeboten an den Grundschulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf geleistet.

Das Fortbildungsprogramm kann online auf der Homepage des Landkreises unter www.marburg-biedenkopf.de/fjs/angebote-und-dienstleistungen/tageseinrichtungen-fuer-kinder.html eingesehen werden.


Weitere Informationen bei:

Landkreis Marburg-Biedenkopf – Fachbereich Familie, Jugend und Soziales
Fachdienst Allgemeiner Sozialer Dienst, Kita und Heim
Team Frühe Kindheit und Familie
Bismarckstr. 16 b
35037 Marburg


Ansprechpartnerinnen:
Silke Kaiser: 06421 405-1613
Lisa Fuhrmann: 06421 405-1489

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...