Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Dorfentwicklung

Das Ziel der Dorfentwicklung ist, den ländlichen Raum als attraktiven Lebensraum erhalten, eine gute Wohn- und Lebensqualität zu schaffen und die Nahversorgung und Infrastruktur langfristig zu sichern.

Dabei sollen die individuellen Charaktere der Dörfer erhalten und gestärkt werden. Ein besonderes Augenmerk der Dorfentwicklung liegt auf der Bewahrung der historischen Ortskerne. Die Beantragung zur Anerkennung als Förderschwerpunkt des Hessischen Dorfentwicklungsprogramms erfolgt durch die jeweilige Kommune über den Landkreis. Nach der Anerkennung durch das zuständige Ministerium wird zu Beginn ein Entwicklungskonzept mit den vorgesehenen Entwicklungsansätzen erarbeitet. Dies bildet die Grundlage für die Förderung und das Vorgehen der nächsten Jahre. In vielen Dörfern und Gemeinden bringt der demographische Wandel eine Abwanderung und Verringerung der jungen Bevölkerung und damit einhergehenden Überalterung der ländlichen Bevölkerung mit sich. Gleichzeitig ziehen sich die Versorgungseinrichtungen aus dem ländlichen Raum zurück. Diese Herausforderungen erfordern ein abgestimmtes Handeln und eine ganzheitliche kommunale Strategie. Aus diesem Grund wird seit dem Jahr 2012 die ganze Kommune mit all ihren Stadt- bzw. Ortsteilen als Dorfentwicklungsschwerpunkt anerkannt. Die nachhaltige kommunale Gesamtstrategie soll als integriertes kommunales Entwicklungskonzept („IKEK“) erstellt werden. Dieses ist zukünftig Fördergrundlage der Dorfentwicklung in Hessen.
Detaillierte Informationen zur IKEK-Erarbeitung finden Sie hier:

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...