Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Kulturinstitution der 23. Kalenderwoche

Otto-Ubbelohde-Haus (Museum)

Das Otto Ubbelohde-Haus entstand zwischen 1900 und 1914 als Künstlerhaus des Malers und Graphikers Otto Ubbelohde (1867–1922) und seiner Frau Hanna. Es wird seit 1999 von der Otto Ubbelohde-Stiftung als Museum geführt. Der Künstler, den Ideen der Lebensreform um 1900 verpflichtet, hinterließ ein reiches Werk der Landschafts-Malerei, Druckgraphik und Illustration, das in Ausstellungen im Atelier gezeigt wird. Auch die berühmten Illustrationen zu den Märchen der Brüder Grimm sind als Dauerleihgabe des Landkreises Marburg-Biedenkopf im Haus präsent. Die Gärten sind öffentlich zugänglich, sie werden von einer örtlichen Garteninitiative gepflegt. 
Der Eintritt zu dem Haus ist frei, Spenden sind willkommen.
Das Haus wird entsprechend den Pandemiebedingungen in naher Zukunft wieder zum Wochenende zugänglich sein. Führungen werden angeboten.

Kultur im Bild

Das Otto Ubbelohde-Haus mit dem Garten vorm Haus
Blick ins Atelier des Otto Ubbelohde-Hauses

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...