Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 349/2022

03.06.2022

Kreis lädt zum nächsten Klima-Dialog – Wissenschaftler Harald Welzer spricht über nachhaltige Lebensstile

Professor Harald Welzer spricht beim nächsten Klima-Dialog des Kreises über nachhaltige Lebensstile und die Kultur des Aufhörens.

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lädt für Freitag, 24. Juni 2022, 16 Uhr, zum nächsten Klima-Dialog ein. Professor Dr. Harald Welzer spricht über „Nachhaltige Lebensstile – über die Kultur des Aufhörens“. Die Teilnahme an der digitalen Veranstaltung ist kostenlos. 

In seinem Vortrag nimmt Welzer Stellung zu unserer Kultur, die kein Konzept vom Aufhören biete und damit viele Möglichkeiten verbaue, das Leben durch Weglassen und Verzicht zu verbessern. Wie finden Menschen aus den Absurditäten dieser gesellschaftlichen Entwicklung heraus? Für Harald Welzer ist klar, dass eine „zukunftsfähige Kultur des Lebens und Wirtschaftens nicht durch wissenschaftliche Erkenntnis entsteht oder durch moralische Appelle. Wir brauchen Visionen von besseren, gerechteren, zukunftsfähigeren Lebensstilen. Beispiele dafür, dass Verzicht nicht nur nötig ist, sondern auch Spaß machen kann“, so der Wissenschaftler. 

Harald Welzer ist Soziologe, Sozialpsychologe, Autor, Publizist und einer der bekanntesten deutschen Vordenker. Er lehrt Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg sowie Sozialpsychologie an der Universität Sankt Gallen. 

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz will mit dem Klima-Dialog Impulse für eine klimafreundliche und nachhaltige Entwicklung des Kreises geben. Der persönliche Lebensstil stellt dabei eine wichtige Möglichkeit für jede und jeden Einzelnen dar, Einfluss auf eine bessere Zukunft zu nehmen. Der Klima-Dialog „Nachhaltige Lebensstile“ zeigt dafür Handlungsalternativen vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse auf. Er soll dazu ermutigen, neue Dinge auszuprobieren und eingefahrene Verhaltensmuster zu hinterfragen. Im Anschluss an den Impulsvortrag haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, Fragen an den Referenten zu stellen und das Thema weiter zu vertiefen. 

Interessierte können sich im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de (Öffnet in einem neuen Tab) für die Veranstaltung anmelden. Dort gibt es auch Informationen zu weiteren Klima-Dialogen, die der Landkreis Marburg-Biedenkopf in diesem Jahr veranstaltet. Eine Anmeldung ist auch per E-Mail an klima-dialogmarburg-biedenkopfde möglich. 

Hintergrund: Die weiteren Klima-Dialoge 2022, jeweils freitags von 16 bis 17:30 Uhr, online, Teilnahme kostenlos: 

  • „Bürgerenergie, Akzeptanz und Beteiligungsmodelle“ am 16. September mit Viola Theesfeld (Bündnis Bürgerenergie)
    Welche Voraussetzungen sind für eine dezentrale Energieversorgung erforderlich? Wo liegen die Vorteile der Dezentralität und kann der zukünftige Energiebedarf damit gedeckt werden? Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es und wie können Menschen daran teilhaben?
  • „Klimawandel ‒ Was erwartet uns, was ist zu tun?“ am 21. Oktober mit Guido Halbig (Deutscher Wetterdienst, Leiter Niederlassung Essen)
    Was sind die aktuellen Erkenntnisse des Weltklimarates IPCC und welche Verpflichtungen ergeben sich aus dem Übereinkommen von Paris? Welche Folgen leiten sich aus der Einhaltung des 1,5 Grad Limits ab und welche Konsequenzen hat das für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis?
  • „Nachhaltigkeit ‒ Chancen nutzen“ am 18. November mit Sebastian Finck (Sparkasse Marburg-Biedenkopf)
    Warum beschäftigt sich die Sparkasse Marburg-Biedenkopf mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit? Weshalb sind regionale Investitionen in den Klimaschutz und die Energiewende wichtig? Wo liegen die Herausforderungen und Chancen der Energiewende? Welche nachhaltigen und klimafördernden Anlagemöglichkeiten gibt es?

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...