Inhalt anspringen

Pressemitteilung 368/2020

18.08.2020

Landkreis macht Umgang mit Verschwörungstheorien zum Thema – Online-Vortrag von Datenschützerin Katharina Nocun im Rahmen des Digital-Dialogs 2020

Marburg-Biedenkopf – Am Dienstag, 25. August 2020, ab 18:30 Uhr bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf im Rahmen des „Digital-Dialogs“ einen Online-Vortrag der Internet-Aktivistin, Autorin und Datenschützerin Katharina Nocun zum Phänomen Verschwörungstheorien an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

In Zeiten von Pandemien werden Verschwörungstheorien häufig genutzt, um vermeintlich einfache Wahrheiten und Antworten für komplexe Zusammenhänge zu finden. Auch die aktuelle Corona-Pandemie bildet hier keine Ausnahme: Das Internet und die sozialen Medien bieten Menschen, die einfache Wahrheiten suchen, eine Plattform.

Referentin Katharina Nocun verschafft bei ihrem Vortrag einen Überblick über das Phänomen der Verschwörungsmythen. Dabei befasst sich Nocun auch mit der Frage, warum Menschen dazu neigen, solchen Phänomenen und Theorien zu glauben, wie diesen sich im Netz verbreiten und wie eine Strategie im Umgang mit solchen Theorien aussehen kann.

Anschließend gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit der Autorin zu diskutieren. Interessierte können sich per E-Mail an opengovmarburg-biedenkopfde anmelden, die Zugangsdaten für die virtuelle Teilnahme an dem Vortrag werden anschließend zugesandt.

Im Rahmen des Digital-Dialogs 2020 gibt es für Interessierte bis Ende des Jahres noch weitere, vielfältige Veranstaltungen mit Themen rund um das Internet und die Digitalisierung: voraussichtlich Mitte Oktober bietet der Kreis einen Digital-Dialog zum Thema „kommunale Öffnung“ an. Dabei wird die Frage diskutiert, inwieweit Kommunen von offenen Verwaltungsstrukturen profitieren können. Am 4. November 2020 thematisiert Professor Dr. Melanie Volkamer, wie sich Phishing-Mails erkennen lassen. Und am 12. November 20202 stehen fünf Thesen zur digitalen Bildung auf dem Programm. Ein Digital-Dialog zur Wikipedia befindet sich derzeit ebenfalls in Planung.

Bisherige Themen der Veranstaltungsreihe „Digital-Dialog“ waren in diesem Jahr unter anderem Aufwand und Nutzen der Anwendung von Künstlicher Intelligenz und Künstliche Intelligenz in der Hochschullehre im Rahmen der „Campusgespräche“ sowie Digitaler Humanismus.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...