Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: 06421 405-4444 (für medizinische Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr). 06421 405-1888 (sonstige Fragen, Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr). E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de.

Pressemitteilung 234/2020

05.06.2020

Landkreis macht Digitalen Humanismus zum Thema – Online-Vortrag im Rahmen des Digital-Dialogs

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin gibt bei dem Digital-Dialog Einblicke in das Thema digitaler Humanismus.

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet im Rahmen des Digital-Dialogs am Freitag, 19. Juni 2020, ab 19:00 Uhr einen online-Vortrag zum Thema „Digitaler Humanismus“ an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Digitale Technologien verändern das Zusammenleben und Zusammenarbeiten in immer stärkerem Maße. Das zeigt auch die aktuelle Corona-Pandemie. Aber wie verändern diese Entwicklungen die Gesellschaft? Wie können Demokratien auf den immer stärken Einsatz von Künstlicher Intelligenz reagieren? Was passiert mit Daten, die Menschen – ob beabsichtigt oder nicht – von sich preisgeben? Und wie kann eine „digitale Öffentlichkeit“ zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger gestaltet werden?

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin ist davon überzeugt, dass nicht Technologien darüber entscheiden, ob wir human leben oder nicht, sondern einzig und allein, wie Menschen diese digitalen Technologien einsetzen. Gemeinsam mit der Kulturwissenschaftlerin Nathalie Weidenfeld hat er die Idee des „Digitalen Humanismus“ entwickelt und bietet damit der Debatte zu diesen Fragen eine grundlegende Orientierung.

Julian Nida-Rümelin studierte Philosophie, Physik, Mathematik und Politikwissenschaft in München und Tübingen. Er war Kultur-Staatsminister und lehrt seit 2004 Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Verbindung von Ökonomie und Ethik. Er veröffentlicht neben wissenschaftlichen Aufsätzen und Büchern auch Werke, die sich an ein breiteres Publikum wenden. Zum 30. April 2020 wurde Julian Nida-Rümelin von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble in den Deutschen Ethikrat berufen.

Mit dem Digital-Dialog setzt die Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe zu Hintergrundthemen des digitalen Wandels auch im Jahr 2020 fort. Die Vorträge werden als digitale Webkonferenz über das Internet angeboten. Die Teilnahme ist mit jedem internetfähigen PC, Tablet oder Smartphone mit aktuellem Betriebssystem möglich.

Zur Anmeldung genügt eine kurze E-Mail an opengovmarburg-biedenkopfde – den Zugangslink erhalten die Teilnehmenden per E-Mail rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Digital-Dialogs des Kreises und zugleich am deutschlandweiten Digitaltag statt. Weitere Informationen zum Digitaltag gibt es online unter www.digitaltag.eu.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...