Inhalt anspringen

Pressemitteilung 435/2019

29.11.2019

Umweltfilmwoche: Landkreis thematisiert Rettung des Klimas – Bewegte Bilder informieren über Klimawandel und Umweltschutz

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf veranstaltet mit seinem Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien zum bereits sechsten Mal von Montag, 9. Dezember 2019, bis Freitag, 13. Dezember 2019, eine Umweltfilmwoche. Im Capitol-Kino in Marburg finden Filmvorführungen sowie weitere Veranstaltungen und Mitmach-Aktionen rund um den Klimawandel und Umweltschutz statt.

Die Umweltwoche wird vom Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien in Kooperation mit den Marburger Kinobetrieben und der Universitätsstadt Marburg organisiert. Sie richtet sich vormittags an Schulklassen und in den Nachmittags- und Abendvorführungen auch an Erwachsene. In diesem Jahr wird es, neben bekannteren Filmen aus dem Bereich Klima- und Artenschutz, auch zwei Sonderveranstaltungen zum Mitmachen geben: ein Theaterstück sowie eine zugeschaltete Videokonferenz von Klima-Experten anlässlich des UN-Klimagipfels in Madrid.

„Filme und engagierte Reporter machen es möglich, die Zuschauer mit auf eine Reise rund um den Globus zu nehmen. Dabei soll gezeigt werden, welche Zusammenhänge zwischen unserer modernen Lebensweise und den Klima- und Umweltveränderungen der Welt bestehen. Die Umweltfilmwoche 2019 bietet eine Vielfalt an Themen, die so im klassischen Kinoangebot nur selten zu finden sind“, erklärt Landrätin Kirsten Fründt. Die Themenwoche informiert anschaulich von der unsichtbaren Welt des Rheins oder über die zahlreichen Tiere, die schon auf einer einzigen Farm zu finden sind. Sie berichtet über den Mut einer einzelnen Umweltaktivistin und reicht bis hin zu den Lösungsansätzen zum Schutz des Klimas für das Jahr 2040.

Das angebotene Programm für Schulen richtet sich an alle Schulklassen im Landkreis und der Stadt Marburg ab der fünften Klasse. Auf Wunsch wird jeweils eine Fachperson zum Einstieg in das Thema und zur Diskussion mit der Schulklasse den Vormittag im Kino inhaltlich begleiten. Die Nachmittags- und Abendveranstaltungen richten sich dann an alle Besuchenden des Kinos – auch hier bieten die Veranstalter eine Moderation sowie ein Filmgespräch im Anschluss an die Vorführungen an. Alle Filme der Umweltfilmwoche werden in deutscher Fassung gezeigt. An allen Tagen bieten verschiedene Infostände aktuelle Projektinformationen zu Klimaschutzaktivitäten, wie beispielsweise zum Bürgerprojekt Nachhaltigkeit unter dem Motto „Plastikfrei“.

Bei der Eröffnung der Umweltfilmwoche werden Schülerinnen und Schüler aus Marburger Schulen am Montag, 9. Dezember 2019, um 18:30 Uhr ihr „Mitmach-Theater“ zum Thema Klimawandel vorstellen. Die Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen spielen das Stück „Klimawandel – Wandelklima“, wobei sich die Gäste im zweiten Teil aktiv in das Theaterstück einbringen können. Die Vorführung dauert etwa eine Stunde. Im Anschluss ist um 20:30 Uhr der Film „2040-Wir retten die Welt“ zu sehen. Ein Film der motiviert, selbst etwas für den Klimaschutz zu tun.

Am Mittwochabend wird es unter dem Motto: „Letzte Rettung für unser Klima?“ einen interaktiven Livestream geben. Dabei können sich Teilnehmende der Umweltfilmwoche mit Klimaexperten zu Zielen und Ergebnissen des Klimagipfels der Vereinten Nationen (2. Dezember bis 13. Dezember) in Madrid austauschen. Diese Sonderveranstaltung organisieren der Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien sowie die Volkshochschulen (vhs) des Landkreises und der Stadt Marburg gemeinsam.

Das Filmprogramm und weitere Informationen gibt es online unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de. Fragen nimmt Erich Weber vom Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien unter der Telefonnummer 06421 405-6205 oder per E-Mail an WeberEmarburg-biedenkopfde entgegen.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...