Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 425/2019

26.11.2019

Die Region Marburg-Biedenkopf mit dem Rad entdecken – Thematische Rad-Route gibt Einblicke in Landwirtschaft und ländliches Leben

Ländliches Leben mit dem Rad entdecken: Auf der thematischen Radroute erhalten Interessierte lebendige Einblicke in die Landwirtschaft in der Region Marburg-Biedenkopf.

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat mit seinem Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz eine thematische Rad-Route entwickelt, die zum Kennenlernen der Lebensweise und Landwirtschaft in der Region Marburg-Biedenkopf einlädt. Startpunkt ist der Bahnhof in Weimar-Niederweimar. 

Dabei verbindet die Strecke unter dem Motto „Höfe-Radeln“ auf rund 30 Kilometern Bauernhöfe, zum Teil mit Direktvermarktung, Landgasthöfe und ehemalige Mühlen. Für Rad-Begeisterte gibt es dabei zahlreiche sehenswerte Stationen zu entdecken: Die „Zeiteninsel“ in Weimar-Argenstein, das Vogelschutzgebiet „NATURA 2000“ bei Weimar-Niederwalgern, der „Caspersch-Hof“ in Lohra-Damm oder das „Hofgut Friedelhausen“ in Lollar sind beispielsweise Teil der Rad-Tour. Die Route verbindet dabei die Landkreise Marburg-Biedenkopf und Gießen. 

„Wer auf der Route entlang radelt, kann sich über die frühgeschichtliche Landwirtschaft und Lebensweise informieren, mehr über den Alltag auf dem Hof und das Handwerk der jüngeren Vergangenheit erfahren und dabei auch noch etwas für die Gesundheit tun“, erklärt Landrätin Kirsten Fründt. Wer nach der körperlichen Ertüchtigung regionale Köstlichkeiten genießen oder erwerben möchte, findet an der Route Möglichkeiten zur Rast. An der Route befinden sich vier Bahnhöfe, so dass ein klimafreundlicher Tagesausflug möglich ist. Die Route reiht sich in das Radtourismus-Angebot der Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH (MSLT) ein. Broschüren sind bei der Tourist-Information der MSLT im Erwin-Piscator-Haus (Biegenstraße 15, Erdgeschoss) erhältlich. 

Das Projekt wurde und wird von zahlreichen Kooperationspartnern unterstützt und getragen. Die Gestaltung und Erstellung der Werbematerialien wurde durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Hessen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ über das Förderprogramm „Regionalbudget“ der LEADER-Region Marburger Land gefördert. 

Weitere Informationen gibt es für Interessierte online unter www.marburg-tourismus.de/Hoefe-radeln.

 

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...