Inhalt anspringen

Pressemitteilung 021/2019

31.01.2019

Drogeriemarkt spendet über 750 Euro an ein Betreuungsangebot des Kreises – 25 kleine Forscher an der MPS Wohratal freuen sich über Spende

Die Drogeriemarktkette dm unterstützt das Betreuungsangebot „Haus der kleinen Forscher“ des Landkreises Marburg-Biedenkopf mit über 750 Euro. Die Kinder des Betreuungsangebotes freuten sich zusammen mit den Betreuungskräften über diese Spende. Mit dem Geld sind weitere Materialien für naturwissenschaftliche Experimente, wie Lupen, Reagenzgläser, Pipetten und andere nützliche Utensilien, angeschafft worden. Damit können die Kinder weiter an dem Projekt „Haus der kleinen Forscher“ arbeiten.

Marburg-Biedenkopf – Die Filialleiterin des dm-Drogeriemarktes in Gemünden, Corina Machalett, übergab im Betreuungsangebot der MPS Wohratal einen Scheck in Höhe von 755,50 Euro an Landrätin Kirsten Fründt. Mit dem Geld soll das Projekt „Haus der kleinen Forscher“ ausgebaut werden.

Mit der Landrätin freuten sich Schulleiter Michael Vaupel und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf. Diese Spende kam durch den sogenannten Giving-Friday der deutschen dm-Märkte zustande. An diesem Tag wurden fünf Prozent des Tagesumsatzes der Filiale in Gemünden an das Betreuungsangebot der MPS Wohratal gespendet. „Unsere Kundinnen und Kunden konnten beim Einkauf etwas Gutes tun und gemeinsam das Betreuungsangebot unterstützen“, so Filialleiterin Corina Machalett.

Die Kinder des Betreuungsangebotes freuten sich zusammen mit den Betreuungskräften über diese Spende. Mit dem Geld sind weitere Materialien für naturwissenschaftliche Experimente, wie Lupen, Reagenzgläser, Pipetten und andere nützliche Utensilien, angeschafft worden. Damit können die Kinder weiter an dem Projekt „Haus der kleinen Forscher“ arbeiten. Außerdem wünschen sich die Kinder mehr Gesellschaftsspiele, neue Holzbausteine und mehr Lesestoff für die Gruppenbücherei. „Schule war schon immer ein bedeutender Lern- und Lebensort für junge Menschen, darum ist es wichtig hier die Entwicklung eines jeden Kindes zu fördern und neugierig auf die Welt zu machen. Im jedem Kind steckt ein kleiner Forscher, der die Welt entdecken will“, betonte Landrätin Kirsten Fründt.

Derzeit nehmen über 2.130 Grundschulkinder an einem Betreuungsangebot des Landkreises Marburg-Biedenkopf teil. Der Landkreis bietet bereits seit fast 30 Jahren eine qualifizierte und bedarfsgerechte Betreuung von Grundschulkindern an. Die Anzahl der Betreuungsangebote ist ständig gestiegen. Nahezu flächendeckend werden ein warmes Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung sowie eine Ferienbetreuung angeboten. „Ziel ist es, den Kindern und Eltern verlässliche Öffnungszeiten zu bieten und dadurch auf die Bedürfnisse der Familien einzugehen und einen Beitrag zum familienfreundlichen und wirtschaftsstarken Landkreis zu leisten“, so Uwe Pöppler, Leiter des zuständigen Fachbereiches. Zudem sollen die Kinder in ihren musischen, kreativen und motorischen Fähigkeiten sowie sozialen Kompetenzen gefördert werden.


Kontakt

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Presse- und Medienarbeit, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: pressestellemarburg-biedenkopfde. Tel.: 06421 405-1350, Fax.: 06421 405-921350. www.facebook.com/landkreis.marburg.biedenkopf, alle Pressemitteilungen unter www.marburg-biedenkopf.de. Pressesprecher: Stephan Schienbein.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...