Inhalt anspringen

Pressemitteilung 414/2018

29.10.2018

Volkshochschule macht Integration zum Thema – Doppel-Ausstellung im Landratsamt noch bis Freitag zu sehen

Marburg-Biedenkopf – Noch bis zum kommenden Freitag, 2. November 2018, ist im Foyer des Marburger Landratsamtes eine Doppelausstellung der Volkshochschule (vhs) zu sehen. Die Ausstellung beleuchtet das Thema Integration uns verschiedenen Blickwinkeln.

Die Wanderausstellung „Volkshochschulen: Orte der Integration“ stellt die vielfältigen Leistungen der Volkshochschulen im Bereich Begegnung und Integration vor. „Dabei bieten Volkshochschulen mehr als wohnortnahe Deutschkurse. Sie begleiten mit ihren Angeboten der politischen Bildung aktuelle gesellschaftliche Diskurse“, sagte Landrätin Kirsten Fründt bei der Eröffnung.

Parallel ist zudem die Fotoausstellung „Neue Heimat Stadtallendorf“ zu sehen, die Werke von jugendlichen Geflüchteten zeigt, die unter professioneller Begleitung in Stadtallendorf ihre Lieblingsorte fotografiert haben. „Hier werden ganz neue Perspektiven sichtbar, mit denen sich die Jugendlichen ihre neue Heimat erschlossen haben“, sagte Stefan Flöper, pädagogische Koordinator für den Bereich Deutsch als Fremdsprache bei der vhs. Das Projekt sei im Rahmen des Programms „Jugend stärken im Quartier“ entstanden und werde Kooperation mit dem Internationalen Bund durchgeführt.

Die Doppelausstellung kann während der üblichen Öffnungszeiten im Foyer des Marburger Landratsamtes (Im Lichtenholz 60, Marburg-Cappel) besucht werden.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...