Inhalt anspringen

Pressemitteilung 094/2018

04.04.2018

Landkreis Marburg-Biedenkopf präsentiert sich auf der Oberhessenschau –
Umfangreiches Informations- und Aktionsangebot der Kreisverwaltung

Marburg-Biedenkopf – Der Auftritt des Landkreises Marburg-Biedenkopf auf der Oberhessenschau vom 11. bis 15. April 2018 auf dem Marburger Messegelände am Afföller wird vom Thema Nachhaltigkeit geprägt. Gemeinsam mit dem Kreis präsentieren sich auch die Partnerkreise und die LEADER-Regionen.

Am Stand des Landkreises Marburg-Biedenkopf in der Halle 1 erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in die vielfältigen Aufgaben der Kreisverwaltung und sie können sich aus erster Hand über das Thema Nachhaltigkeit informieren. Erneut präsentieren sich auch die Partnerkreise Koscierzyna (Polen), Nordsachsen und Lüsen (Südtirol) mit Informationsmaterial und der Verkostung regionaler Produkte.

Am Samstag, 14. April 2018, wird Landrätin Kirsten Fründt am Stand des Kreises in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr im Rahmen einer Bürgersprechstunde auf die Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger eingehen. Eine vorherige Anmeldung, telefonisch unter 06421 405-1212 oder per E-Mail an buergersprechstundemarburg-biedenkopfde erleichtert die Organisation. Aber auch spontan Entschlossene sind willkommen.

Naturschutz

Der Fachdienst Naturschutz und das Schulbiologiezentrum informieren zu wichtigen Themen im Bereich Naturschutz und zur Hessischen Biodiversitätsstrategie. Die Messebesucher erfahren hier, dass jeder mit kleinen Maßnahmen in seinem Umfeld einen Beitrag zur biologischen Vielfalt und damit zur Nachhaltigkeit leisten kann, etwa mit einem blüten- und gehölzreichen Garten. Denn in Gärten, an Häusern, Mauern oder in Scheunen und Gewölben finden zahlreiche Tiere, wie etwa Fledermäuse, Eulen, Schwalben oder Schmetterlinge, und auch Pflanzen ihren Lebensraum. Mit einem Naturquiz oder bei naturkundlichen Spielen können große und kleine Messebesucher ihr Wissen und ihre Kenntnisse testen, Preise gewinnen und mehr über heimische Tierarten erfahren. Das Schulbiologiezentrum erlaubt zudem mit dem Mikroskop Einblicke in die Welt der im Wasser lebenden Kleinlebewesen.

Ländlicher Raum und Verbraucherschutz

Auch der Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz ist mit vielfältigen Aktionen und Themen zum Motto „Nachhaltigkeits-Region“ vertreten: Der Fachdienst Erzeuger-Verbraucher-Dialog informiert zu regionalen Produkten, stellt die Regio-App vor und holt Direktvermarkter mit Kostproben an den Stand.

Der Fachdienst Agrarförderung/Agrarumwelt lädt ein zum Bürgerdialog in Sachen Artenvielfalt und Nachhaltigkeit. Ein „Artenturm“ macht deutlich, inwiefern verschiedene Arten voneinander abhängig sind und ein Pflanzenmemory bietet großen und kleinen Besuchern Einblicke in den Artenreichtum der Region. Darüber hinaus informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachdienstes über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten von Blühflächen und bieten mit dem Film „Von Menschen, Tieren und Maschinen“ Einblicke in die Arbeit heimischer Landwirte.

Der Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energie stellt die Energiesparberatung der Verbraucherzentrale vor. Die Klimaschützer des Kreises führen außerdem Kinder und Jugendliche im Rahmen des Projektes SolarCUP an die Themen Stromgewinnung aus Solarmodulen und Elektromobilität heran. Es gibt auch Bastelaktionen für ganze Schulklassen. Zudem bietet der Fachdienst den Messebesuchern die Möglichkeit, über ein Web-Portal Fördermittel zum Austausch von Heizungspumpen zu beantragen und je einen ganzen Messetag lang geht es um Klimaschutz, Ernährung und die Bioenergiedörfer im Kreis.

Themen des Fachdienstes Kreisentwicklung sind die Vorstellung des Geographischen Bürgerinformationssystem (Bürger-GIS) und die Radwegeplanung mit dem Netzplan im GIS.

RMV Marburg-Biedenkopf

Beim RMV Marburg-Biedenkopf können sich die Besucher zu den umfangreichen Fahrplanangeboten der lokalen und regionalen Nahverkehrs mit den aktuellen Tarif- und Fahrkartenangeboten im Landkreis Marburg-Biedenkopf informieren und beraten lassen. Themenschwerpunkte sind der Rufbus, das Schülerticket Hessen sowie die Schülerbeförderung. Die Mitarbeiter des RMV Marburg-Biedenkopf halten zudem Informationen über das eTicket sowie über die Serviceangebote oder Sonderangebote im RMV Marburg-Biedenkopf bereit. Auch haben sie ein offenes Ohr für Anregungen und Kritik. Ein Spielmodul mit kleinen Gewinnen für Jung und Alt runden das Messe-Angebot des RMV Marburg-Biedenkopf ab.

Wirtschaftsförderung

Ein weiterer Schwerpunkt des Landkreises Marburg-Biedenkopf bei der Oberhessenschau liegt in diesem Jahr bei der heimischen Wirtschaft. Der Fachdienst Wirtschaftsförderung hat dazu ein breit gefächertes Programm mit interessanten Kooperationspartnern zu verschiedenen Themen vorbereitet. Schwerpunkte in der Gesamtzeit sind die Förderung von Existenzgründung, die Entwicklung von Innovationen in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie die Möglichkeiten von Weiterbildung und Nachqualifizierung im Rahmen des Projektes Pro Abschluss zur Stabilisierung des Fachkräftebedarfs in der Region.

Mit Unterstützung der Firma Krug aus Breidenbach nimmt der Fachdienst Wirtschaftsförderung auch die Bedeutung innovativer Produktvermarktung für eine mittelständische Firma und die Bedeutung nachhaltiger Personalentwicklung in den Fokus. In Zusammenarbeit mit der Praxis GmbH und dem Projekt Voice wird die nachhaltige berufliche Perspektive von Migranten und Flüchtlingen beleuchtet.

Gemeinsam mit dem RKW Hessen (Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft e.V.) informiert der Fachdienst Wirtschaftsförderung zum Thema „Innovative Arbeitszeiten – ein Schlüssel für Produktivität und Arbeitgeber-Attraktivität“ sowie zu konkreten Fördermöglichkeiten für Existenzgründende und Unternehmen im Design- und Digitalisierungsprozess.

Ein weiterer Schwerpunkt sind „Neue Wege zur Fachkräftesicherung“. Zusätzlicher Ansprechpartner ist dann unter anderem das Regionalmanagement Mittelhessen. Das Unternehmerinnennetzwerk des Landkreises zeigt zudem Möglichkeiten auf, wie der Verein Frauen, die Firmenchefinnen sind oder werden möchten, unterstützt.

Mit Unterstützung der Firma REVO GmbH & Co KG aus Dautphetal wird außerdem das Projekt „PRODKASTEN“ vorgestellt, mit dem innovative Produkte aus dem Landkreis präsentiert werden. Auch das Thema Bildung und das Projekt „Bildung integriert“ des Landkreises Marburg-Biedenkopf mit den Möglichkeiten der Bildung, Weiterbildung und Nachqualifizierung sind Thema auf der Oberhessenschau.

Zentrale Leitstelle & Rettungsdienst

Das Team der Zentralen Leitstelle des Landkreises Marburg-Biedenkopf gibt viele Informationen rund um den Notruf 112 und die Arbeit der Rettungsleitstelle, wo sich hochtechnisierte und komplexe Arbeitsplätze entwickelt haben. Dabei erklären die Fachleute der Leitstelle, welche Wege und Möglichkeiten der unterschiedlichen Hilfeersuche es gibt und wie ein Notruf richtig funktioniert. Daneben gibt es noch eine Reihe von Informationen zu den Themen Warnung der Bevölkerung mit KatWARN, Gehörlosennotruf, zum Notruf-System „eCall“ oder zur Organisation des Rettungsdienstes. Der Ärztliche Leiter Rettungsdienst, Dr. Erich Wranze-Bielefeld, berichtet zudem aus erster Hand über das Voraushelfersystem, die Überlebenschancen durch Reanimation, das Schlaganfallkonzept oder technische Innovationen. Die Mitarbeiter der Zentralen Leitstelle halten auch spezielle Informationen zum Thema Digitalfunk bereit. Interessierte können sich gerne auch zu den Anforderungen und über einen möglichen Berufseinstieg informieren.

KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf

Auch das KreisJobCenter (KJC) Marburg-Biedenkopf präsentiert sich während der Oberhessenschau. Interessierte können sich über die vielfältigen Aufgaben der Fallmanagerinnen und Fallmanager des KJC informieren. Für Firmeninhaber und Personalchefs steht der Arbeitgeber-Personalservice bereit und für Fragen rund um die Personalsuche oder Suche nach Auszubildenden zur Verfügung. Täglich (außer am Samstag, 11. April 2018) bietet das KJC darüber hinaus Informationen über die Förderungsmöglichkeiten für Kinder im Bildungs- und Teilhabepaket.

Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung

Der Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung steht mit dem Beratungsangebot der Servicestelle für Vereine und ehrenamtlich Engagierte bereit und wird unterstützt von den Fachleuten der Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf.

Familie, Jugend und Soziales

Der Fachbereich Familie, Jugend und Soziales wird sein Freizeit- und Bildungsprogramm vorstellen und mit vielen Bastelaktionen Kindern den Begriff Nachhaltigkeit veranschaulichen.

Kreisseniorenrat

Auch der Kreisseniorenrat möchte die Schwerpunkte seiner Arbeit vorstellen und in einen intensiven Austausch darüber mit den Bürgerinnen und Bürgern treten. Er möchte so seinem Leitziel, dass alle Menschen im Landkreis in Würde und Selbstbestimmung altern können, wiederum ein Stück näher kommen.

Außerdem stellen die LEADER-Regionen ihre Arbeit vor: Vertreter der drei im Landkreis vertreten Regionen Burgwald-Ederbergland, Lahn-Dill-Bergland und Marburger Land informieren über Naturerlebnisangebote, Wandern und Radfahren, Direktvermarkter und Tourismus.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...