Inhalt anspringen

Pressemitteilung 292/2017

06.09.2017

Besuch auf der „Hessenwiese“ in Michelbach – Veranstaltung der Volkshochschule Marburg-Biedenkopf zum Thema Biodiversität

Marburg-Biedenkopf – Die Hessenwiese in Marburg-Michelbach ist ein besonderer Ort: Seit 20 Jahren werden hier seltene oder in ihrer Existenz bedrohte hessische Obstsorten angepflanzt. Diese hat ein Muster, das an die Umrisse des Bundeslands Hessen angelehnt ist. Jeder Baum steht dabei am für ihn typischen Standort. Den Umriss Hessens bildet eine über 400 Meter lange Hecke in den hessischen Landesfarben mit weiß-und rotfrüchtigen Sträuchern. Bei einem Rundgang anlässlich des 20-jährigen Bestehens wird die Wiese mit ihren verschiedenen Apfel- und Birnensorten vorgestellt. Bei ausreichendem Behang werden auch einige Sorten verkostet.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 29. September 2017, von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist Michelbach Nord, Hessenwiese. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro. Eine vorherige Anmeldung bei der vhs-Geschäftsstelle Marburg Land (Telefon: 06421 405-6710) oder online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...