Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 018/2017

12.01.2017

„Ahle Worscht“ am Automaten kaufen: Neue Chancen für Direktvermarkter? – Kreis veranstaltet Fortbildung für Landwirte

Bietet der Verkauf regionaler Produkte mit Automaten neue Chancen für Direktvermarkter? Der Kreis lädt jetzt zu einer Informationsveranstaltung zu diesem Thema ein.

Marburg-Biedenkopf – Der Verkauf selbst erzeugter Produkte über Automaten könnte künftig Verbrauchern mehr Flexibilität beim Einkauf landwirtschaftlicher Produkte bieten und Direktvermarktern eine Unabhängigkeit von Öffnungszeiten. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz lädt daher interessierte Landwirte und Verbraucher für Donnerstag, 26. Januar 2017, um 20:00 Uhr zu einer Fortbildungsveranstaltung ein. Die Fortbildung findet in Oberweimar im Restaurant „Zum Gutsstübchen“ (Koblenzer Straße 1) statt.

Verkaufsautomaten für Lebensmittel frisch vom Hof werden immer beliebter. Mittlerweile werden in Verkaufsautomaten viele Produkte wie Eier, Fleisch, Wurst, Käse, Brot, Kartoffeln oder diverse Milchprodukte angeboten. Damit reagieren Landwirte auf eine Marktentwicklung, die der Lebensmittelhandel bereits anbietet. Zeitgestresste Kunden kaufen flexibel ein, gerne auch am Abend. Über Angebote per Automaten können Bauernhofläden darauf reagieren. Viele Betriebsleiter sehen im Verkaufsautomaten eine Lösung, um sich von Öffnungszeiten unabhängig zu machen.

Marie-Luise Brandau vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen als Expertin zu Einkommenskombinationen in der Landwirtschaft wird zu Anforderungen, Wirtschaftlichkeit und Absatzchancen des Verkaufs regionaler Produkte über Automaten referieren und Beispiele aufzeigen.

Zur besseren Vorbereitung wird um Anmeldung gebeten. Anmeldungen und Fragen nimmt der Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz des Landkreises Marburg-Biedenkopf unter der Telefonnummer 06421 405-6132 entgegen. Die Teilnahme ist kostenlos

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...