Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Informationen zum Masernschutzgesetz

Informationen des Gesundheitsamts zum Masernschutzgesetz

Masern werden durch Viren ausgelöst und kommen weltweit vor. Sie sind hoch ansteckend.

Das Masernschutzgesetz soll den Schutz vor Masern in Kindergärten, Schulen und anderen Gemeinschaftseinrichtungen sowie in medizinischen Einrichtungen fördern.

Der § 20 Absatz 8 ff. Infektionsschutzgesetz regelt eine Nachweispflicht über den ausreichenden Schutz gegen Masern für Betreute in Gemeinschaftseinrichtungen, das dort tätige Personal und für Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Personen, die bereits vor dem 1. März 2020 in einer Gemeinschaftseinrichtung betreut wurden oder in einer Gemeinschaftseinrichtung oder einer medizinischen Einrichtung tätig waren und bis 31. Juli 2022 keinen Nachweis vorlegt haben oder aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden konnten, müssen dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Bestehen Zweifel an der Echtheit oder inhaltlichen Richtigkeit eines vorgelegten Nachweises, hat die Leitung der jeweiligen Einrichtung das Gesundheitsamt zu benachrichtigen.

Die Meldung erfolgt an das Gesundheitsamt, in dessen Bezirk sich die Einrichtung befindet. Die meldepflichtigen Daten der zu meldenden Person sind Name und Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Anschrift sowie, soweit vorliegend, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Kontakt

Fachbereich Gesundheitsamt
Landkreis Marburg-Biedenkopf
Schwanallee 23
35037 Marburg

E-Mail: masernschutzmarburg-biedenkopfde

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...