Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 198/2022

28.03.2022

Kreis lobt wieder begehrten Kulturpreis aus – Aufruf zur Bewerbung für den Otto-Ubbelohde-Preis gilt insbesondere auch für Frauen

Der Künstler Otto Ubbelohde verstand es, mit seiner Strichführung Illustrationen zu schaffen, die bis heute beeindrucken und weltweit Beachtung finden. Hier zu sehen ist seine Illustration zum Märchen „Schneewittchen“ aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lobt auch in diesem Jahr wieder den Otto-Ubbelohde-Preis aus. Die begehrte Kultur-Auszeichnung wird im Herbst verliehen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. April. Der Kreis freut sich insbesondere über Bewerbungen von Frauen.

Der Otto-Ubbelohde-Preis ist die höchste Kulturauszeichnung des Kreises. Mit diesem Preis zeichnet der Kreis Einzelpersonen, Gruppen oder Vereine aus dem Landkreis für vielfältiges Engagement auf dem Kultursektor aus. Es werden jährlich bis zu drei Auszeichnungen vergeben, die jeweils mit Geldbeträgen von 1.000 Euro verbunden sein können. Eine Jury entscheidet über die Preisvergabe.

„Kultur ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens in der Region und es gibt ein vielfältiges kulturelles Angebot, das meist ehrenamtlich getragen ist. Das ist ein wertvolles Gut. Kultur hilft auch dabei, sich noch besser mit unserem Kreis und unseren Städten und Gemeinden identifizieren zu können. Zudem ist der Ubbelohde-Preis bei den Kulturschaffenden auch eine sehr begehrte Auszeichnung“, erklärte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow.

Auffällig ist, dass in jedem Jahr die Anzahl der Frauen, die sich um den Preis bewerben, im Verhältnis zur Anzahl der männlichen Bewerber geringer ist. Marian Zachow ist davon überzeugt, dass sich ebenso viele Frauen wie Männer im Kunst- und Kulturbereich engagieren und dabei sehr gute und vorbildliche Arbeit leisten. Er ruft daher besonders Frauen aus dem Kulturbereich auf, sich um diesen Preis zu bewerben. Selbstverständlich gilt dieser Aufruf aber auch für Gruppen, Vereine und Männer. Personen oder Gruppen können sich selbst bewerben oder von anderen vorgeschlagen werden.

Mit der Verleihung des Preises wollen Kreistag und Kreisausschuss das Bewusstsein für die Erhaltung und Pflege der heimischen Kunst, der Geschichte und des Brauchtums stärken. Ausgezeichnet werden kann die Leistung jeder Einwohnerin beziehungsweise jedes Einwohners oder Beschäftigten innerhalb des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Darüber hinaus können auch juristische Personen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Vereine oder Institutionen aus dem Kreis den Preis erhalten.

Der Künstler und Kulturpfleger Otto Ubbelohde starb vor 100 Jahren am 8. Mai 1922. Der nach ihm benannte Preis wird für besondere Leistungen in den Bereichen „Kunst“, „Heimatgeschichte“, „Pflege des heimischen Brauchtums“, „Beschäftigung mit dem Werk Otto Ubbelohdes“ sowie mit der „Denkmalpflege“ ausgelobt und würdigt vor allem das ehrenamtliche Engagement sowie die künstlerische Auseinandersetzung mit unserer Region.

Bewerbungen können unter dem Stichwort „Otto-Ubbelohde-Preis“ bis zum 15. April 2022 an folgende Adresse eingereicht werden:

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf

Stabsstelle Büro der Landrätin

Fachdienst Kultur und Sport

Im Lichtenholz 60

35043 Marburg

Die Richtlinien und weitere Informationen zum Otto-Ubbelohde-Preis sind im Internet unter www.kultur-info-netz.de und dort unter „Otto-Ubbelohde-Preis“ sowie unter dem Direktlink https://www.marburg-biedenkopf.de/bildung_und_freizeit/kultur/otto-ubbelohde.php zu finden.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...