Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 121/2022

08.03.2022

Kreis sucht Pflegefamilien für Säuglinge und Kleinkinder

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf sucht Pflegefamilien, die bereit sind, vorübergehend Säuglinge und Kleinkinder bei sich aufzunehmen. 

Als sogenannte Bereitschaftspflegestellen des Jugendamtes des Landkreises sind solche Pflegefamilien bereits seit vielen Jahren ein wesentlicher Baustein für den Schutz von Kindern.

Immer wieder kommt es zu Ereignissen und Entwicklungen in Familien, die dazu führen, dass das Jugendamt junge Menschen in Obhut nehmen muss – um ihnen das zukommen zu lassen, was sie benötigen. Und in manchen Fällen auch, um sie zu schützen. Für viele Kinder ist dann eine vorrübergehende Unterbringung in einer anderen Familie die beste Lösung. 

Dabei geht es zunächst und vor allem darum, die Versorgung des Kindes mit allem, was es unbedingt braucht, sicherzustellen: Ernährung, Sicherheit, Geborgenheit, medizinische Versorgung und Schutz, aber auch ganz viel Trost. 

Die Phase der Inobhutnahme in eine Bereitschaftspflegefamilie ist auch eine wichtige Zeit, um Fragen zu klären: Kann das Kind nach Hilfen und Stabilisierung wieder zurück in seine Familie oder muss ein neuer Lebensort für längere Zeit gefunden werden? Die Pflegefamilie begleitet das Kind in diesem Prozess und ist eine wichtige Hilfe bei der Orientierung. Kontakte zu den Eltern werden von anderer Seite begleitet, die Pflegefamilie hat keinen direkten Kontakt zu Eltern. 

Die durch die Pflegefamilie gewonnenen Einschätzungen bezüglich der Entwicklung des Kindes, seinen Beziehungen und Bindungen sowie seinem Hilfebedarf sind für das Jugendamt und andere an Entscheidungsprozessen Beteiligte wichtig. Denn diese Erkenntnisse helfen, um einen guten, förderlichen und sicheren Weg für das Kind zu finden. 

Über die konkreten Anforderungen und unterstützenden Leistungen des Landkreises können sich Interessierte unter der Telefonnummer 06421 405-1962 oder per E-Mail an FBFJSmarburg-biedenkopfde informieren.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...