Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 414/2022

12.07.2022

Fast 1.600 Jahre Ehrenamt: Kreis zeichnet Engagierte in der Seniorenbildung aus – Ehrenamtlich Tätige erhalten Urkunden als Zeichen der Wertschätzung

Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Seniorenbildung der Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf hat der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (5. v. r., Treppe) verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt.

Marburg-Biedenkopf – Dank und Anerkennung für rund 1.600 Jahre Ehrenamt: Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat 92 Menschen für ihr Engagement in der Seniorenbildung der Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf geehrt. Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow und Kreisbeigeordneter Klaus Weber überreichten die Urkunden im Marburger Landratsamt und würdigten das Engagement der Geehrten. 

„Unser herzlichster Dank gilt den Geehrten für ihr jahrzehntelanges Engagement“, bedankten sich Zachow und Weber. Sie betonten, wie wichtig die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen sei und dass die Ehrung nur eine kleine Anerkennung für das große Engagement sei. 

Die Auszeichnung der Ehrenamtlichen konnte coronabedingt in den vergangenen zwei Jahren nicht stattfinden. Während dieser Zeit gab es nur sehr wenige Veranstaltungen in Präsenz im Landkreis, auch für die ältere Generation. Während der Pandemie war die Arbeit der Ehrenamtlichen besonders wichtig, da sie vor Ort für die Menschen unterwegs waren: Sie haben das Seniorenblatt „Schlaue Graue“ an die älteren Menschen im Landkreis verteilt und dienen als Bindeglied zur Seniorenbildung des Kreises. Außerdem stellen die Ehrenamtlichen unter anderem Kaffee und Kuchen bei Veranstaltungen der Seniorenbildung bereit und sorgen damit für eine Wohlfühl-Atmosphäre. Aber auch bei der Programmgestaltung der Seniorenbildung wirken sie mit. 

Neben den Urkunden überreichten Marian Zachow und Klaus Weber zusammen mit Tanja Pfeifer, Fachbereichsleiterin Haus der Bildung, und Karin Lippert, Fachdienstleitung Seniorenbildung, an zwei unterschiedlichen Tagen auch kleine Geschenke wie beispielsweise eine Tasse mit vhs-Logo oder ein Regenschirm. 

Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen konnten sich die Geehrten austauschen. Außerdem erhielten sie einen Einblick in die Zauberei. Mit zahlreichen Zaubertricks und einer ordentlichen Portion Situationskomik zeigte der Marburger Zauberkünstler Juno den Ehrenamtlichen die faszinierende Welt der Magie. 

Für ihr zehnjähriges Engagement wurden 28 Menschen geehrt:

Christa Schraub aus Amöneburg, Monika Bieker aus Amöneburg-Rüdigheim, Hildegard Ried aus Amöneburg-Roßdorf, Christa Schick aus Amöneburg-Mardorf, Beatrix Schmitz aus Amöneburg-Mardorf, Elfriede Müller aus Bad Endbach-Hartenrod, Sabine Fuchs aus Bad Endbach-Hartenrod, Anita Eberling aus Cölbe, Petra Rodenhausen aus Cölbe-Bürgeln, Renate Kunert aus Dautphetal-Silberg, Susanne Heck aus Dautphetal-Friedensdorf, Else Krahl aus Gladenbach, Christel Ginard aus Gladenbach-Römershausen, Rita Höck aus Kirchhain-Anzefahr, Renate Kremer aus Stadtallendorf-Niederklein, Erika Sebastiani aus Stadtallendorf-Schweinsberg, Edith Rau aus Weimar-Roth, Erna Lemmer aus Weimar-Roth, Ute Lauer aus Weimar-Roth, Regina Eidam aus Weimar-Roth, Angelika Zebrisch aus Weimar-Roth, Gabriele Pfeffer aus Weimar-Roth, Elfriede Kaspereit aus Weimar-Roth, Ursula Krieg-Schmidt aus Wetter-Mellnau, Roswitha Moitzheim aus Wetter-Treisbach, Jutta Linke aus Wetter-Oberrosphe, Hanne Hollatz aus Wohra, Herbert Schildwächter aus Wohratal-Hertingshausen

20 Menschen engagieren sich seit 20 Jahren:

Klara Stumpf aus Amöneburg-Roßdorf, Gabriele Seibel aus Angelburg-Lixfeld, Ursula Spies aus Angelburg-Lixfeld, Hilde Baumann aus Bad Endbach-Hartenrod, Renate Schul aus Biedenkopf, Monika Rossbach aus Biedenkopf-Wallau, Kerstin Schulz aus Biedenkopf-Wallau, Kirsten Stark aus Biedenkopf-Wallau, Ingrid Hühn aus Marburg-Bauerbach, Helga Eckel aus Cölbe-Bürgeln, Hannelore Rink aus Dautphetal-Holzhausen, Renate Schneider aus Dautphetal-Holzhausen, Anneliese Müller aus Dautphetal-Holzhausen, Gisela Schneider aus Ebsdorfergrund-Heskem, Doris Klein aus Gladenbach-Römershausen, Edith Becker aus Gladenbach-Römershausen, Brigitte Nicolai aus Kirchhain-Stausebach, Gretel Henkel aus Stadtallendorf-Hatzbach, Waltraud Kehr aus Stadtallendorf-Hatzbach, Brigitte Damm aus Wetter-Oberrosphe


Für ihr 30-jähriges Engagement wurden zwölf Menschen geehrt:

Gisela Langner aus Biedenkopf-Breidenstein, Renate Achenbach aus Dautphetal-Silberg, Liesel Bamberger aus Dautphetal-Hommertshausen, Ilse Umsonst aus Dautphetal-Hommertshausen, Rosa Zimmer aus Kirchhain-Emsdorf, Käthe Lingelbach aus Stadtallendorf-Wolferode, Anneliese Grimmel aus Stadtallendorf-Niederklein, Anna Heuser aus Weimar-Niederwalgern, Doris Amling aus Weimar-Niederweimar, Elisabeth Schmidt aus Wetter-Todenhausen, Anni Lapp aus Wohratal-Hertingshausen, Christa Boucsein aus Wohratal-Hertingshausen


Seit 40 Jahren sind diese beiden Damen aktiv:

Marianne Hansel und Hildegard Kolbe, beide aus Dautphetal-Hommertshausen

 
Folgende 30 Ehrenamtliche wurden verabschiedet:

Hilde Gutermuth aus Angelburg-Frechenhausen, Getrud Behler aus Bad Endbach-Bottenhorn, Monika Rossbach aus Biedenkopf-Wallau, Karin Petri aus Biedenkopf-Weifenbach, Angelika Ried aus Cölbe, Anita Eberling aus Cölbe, Christel Reuß aus Cölbe-Bürgeln, Petra Rodenhausen aus Cölbe-Bürgeln, Gabriele Schwick aus Cölbe-Schönstadt, Marga Vollmerhausen aus Cölbe-Reddehausen, Ingrid Fischer aus Dautphetal-Buchenau, Doris Weidmann aus Dautphetal-Friedensdorf, Regina Bartek aus Dautphetal-Friedensdorf, Rosel Lies aus Dautphetal-Friedensdorf, Renate Schneider aus Dautphetal-Holzhausen, Erna Pitz aus Ebsdorfergrund-Mölln, Theda Waldow aus Gladenbach-Mornshausen, Karin Koch aus Gladenbach-Erdhausen, Gisela Scheld aus Gladenbach-Erdhausen, Roswitha Hartmann aus Gladenbach-Erdhausen, Ilse Aßmann aus Gladenbach-Erdhausen, Renate Podtschaske aus Kirchhain, Elisabeth Edelmann aus Kirchhain, Rita Paul aus Kirchhain-Emsdorf, Hiltrud Pfeifer aus Kirchhain-Emsdorf, Marlene Hankammer aus Stadtallendorf-Schweinsberg, Ursula Deuker aus Stadtallendorf-Schweinsberg, Renate Kiefer aus Weimar-Niederweimar, Ellen Dersch aus Wetter-Warzenbach, Karin Dersch aus Wetter-Warzenbach

Kreisbeigeordneter Klaus Weber (3. v. l.) ehrte die engagierten Ehrenamtlichen der Seniorenbildung der Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...