Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 463/2022

05.08.2022

13 neue Kindertagespflegende für Kreis und Universitätsstadt – Landrat Womelsdorf und Bürgermeisterin Bernshausen überreichen Zertifikate

Landrat Jens Womelsdorf (3. v. l., unten) und Bürgermeisterin Nadine Bernshausen (4. v. l., unten) beglückwünschten die neuen Kindertagespflegepersonen gemeinsam mit den Dozierenden, den Mitarbeitenden des Landkreises, der Universitätsstadt und der Evangelischen Familienbildungsstätte Marburg.

Marburg-Biedenkopf – Nach dem Abschluss der Grundqualifizierung zur Kindertagespflege-Person haben 13 Teilnehmende aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg ihre Zertifikate erhalten. Landrat Jens Womelsdorf und Marburgs Bürgermeisterin Nadine Bernshausen überreichten diese in der Kreisverwaltung in Marburg-Cappel.

Womelsdorf und Bernshausen beglückwünschten die Zertifizierten zum erfolgreichen Abschluss der Qualifizierung, welche 162 Unterrichtseinheiten umfasste. Landrat Womelsdorf betonte die Wichtigkeit dieser Aufgabe: „Sie haben nun die Möglichkeit, Kinder in ihrer wichtigsten Entwicklungsphase zu fördern und zu begleiten. Das ist eine große Verantwortung, aber auch ein Privileg.“ Die Ausbildung sei ein wichtiges Fundament und liefere das nötige Rüstzeug.

Bernshausen teilte ihre Freude mit, erstmalig und gemeinsam mit dem Landrat bei der Zertifizierung dabei zu sein. Da die feierliche Übergabe im vergangenen Jahr leider ausfallen musste, hob sie das Engagement der Teilnehmenden hervor, sich „flexibel auf die pandemiebedingten terminlichen Änderungen und Gegebenheiten einzulassen“.

Womelsdorf und Bernshausen würdigten die Kindertagespflege als eine der tragenden Säulen der Betreuungsangebote im Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg. Ein großer Dank ging abschließend an Theresa Schulte von der Evangelischen Familienbildungsstätte (fbs) Marburg, welche die Grundqualifizierung und die Fortbildungen für die Tagespflegepersonen organisiert und begleitet.

Bereits seit vielen Jahren führt die fbs Marburg im Auftrag von Stadt und Landkreis die Tagespflege-Ausbildung auf der Grundlage eines bundesweit angewandten Lehrprogrammes des Deutschen Jugendinstituts (DJI) durch. Über die Basisqualifikation dieses Kurses hinaus bieten die Universitätsstadt Marburg, der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die fbs Marburg fortlaufend Fortbildungsveranstaltungen oder Austauschtreffen zu unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten an.

Folgende 13 Personen wurden als Kindertagespflege-Person ausgezeichnet: Anna Hickel, Christina Ruth, Marina May, Matthias Staubitz, Eva Fischer, Maren Schraub, Dagmara Karasek, Lena Meyer, Magdalena Hauber, Waheeda Mokimi, Benjamin Daus, Nora Schönleb und Sarah Selig.

Die Referentin Corinna Becker und der Referent Stefan Gaberdiel haben die Kindertagespflegende in der Ausbildung begleitet.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...