Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 447/2022

01.08.2022

Jugend-Budget: Kreis fördert acht Projekte – Ziel: Teilhabe junger Menschen stärken

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat mit dem „Jugend-Budget“ acht Projekte mit insgesamt 10.000 Euro gefördert. Eine Förderung erhielten Projekte, die die Teilhabe junger Menschen zwischen 14 bis einschließlich 26 Jahren stärken. 

„Wir leben in einem Landkreis, in dem alle Menschen am politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen können. Auch junge Menschen sind selbstverständlich eingeladen, ihre Lebensumwelt aktiv mitzugestalten. Das zu fördern, ist Ziel des Jugend-Budgets“, sagt Landrat Jens Womelsdorf. Er freue sich, dass die geförderten Projekte junge Menschen aktiv teilhaben lassen. 

Für die Förderung konnten sich Vereine, Verbände oder Initiativen bewerben. Ziel der Förderung ist es, junge Menschen dabei zu stärken, ihre Lebensumwelt mitzugestalten. Indem sie ihre Ideen, Vorstellungen und Forderungen miteinbringen können. Der Kreis förderte daher Projekte, welche die Mitgestaltung von Veranstaltungen, (digitalen) Räumen sowie der Kultur und der Infrastruktur unterstützen. Darunter beispielsweise die Beteiligung bei der Gestaltung von Sport- und Spielplätzen. Aber auch Bildungsprojekte und Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum, bei denen junge Menschen mitgestalten können, kamen für eine Förderung in Frage.

Bis zu 2.000 Euro konnten je Projekt ausgezahlt werden. Eine eigens für das Jugend-Budget zusammengestellte Jury hat über die Vergabe der Gelder entschieden. Die Jury bestand aus sechs Mitgliedern, fünf von ihnen waren unter 26 Jahre alt. Somit sind die jungen Menschen nicht nur die Zielgruppe der geförderten Projekte. Sie waren auch aktiv an der Entscheidung beteiligt, wer die finanzielle Unterstützung des Landkreises erhält. 

Anhand verschiedener Kriterien, wie beispielsweise die demokratische Mitwirkung oder die Verbesserung der Lebensqualität von jungen Menschen im Kreis, wurden die eingereichten Projekte von der Jury zunächst diskutiert und bewertet. Anhand der vergebenen Punktzahl wurde eine Rangliste erstellt, die ausschlaggebend für die Förderzusagen war. Neben der inhaltlichen Bewertung der Projekte konnte die Jury auch über die Höhe der Fördersumme der einzelnen Projekte beraten und diese festlegen. 

Projekte, die eine Förderung erhalten haben, sind beispielsweise von der Jugendförderung Nordkreis des Magistrats der Stadt Wetter und der Kreisjugendfeuerwehr des Kreisfeuerwehrverbandes Marburg-Biedenkopf e.V. eingereicht worden. 

Die Jugendförderung Nordkreis möchte gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen die Räumlichkeiten im Jugendhaus „Bullenstall“ in Wetter farblich gestalten. Hierbei liegt die Planung und Gestaltung der Wände in den Händen der Teilnehmenden. Während der Planungsphase können sie ihre Meinung äußern, Ideen einbringen und sollen untereinander einen Konsens finden. Neben der farblichen Gestaltung soll diese Aktion auch das „Wir-Gefühl“ der Gruppe sowie die Identifikation mit der Örtlichkeit und Kommune stärken. 

Die Kreisjugendfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband Marburg-Biedenkopf e.V. konnte die Jugendbudget-Jury mit der Idee zur Einführung eines Jugendforums ebenfalls überzeugen. Die Fördermittel sollen zunächst für Workshop-Wochenenden verwendet werden. Dabei sollen die Jugendlichen unter Beratung und Anleitung ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche zur Einführung eines Jugendforums erarbeiten. 

Folgende acht Projekte erhielten eine Förderung:

  • „Machen wir’s bunt“ der Jugendförderung Nordkreis des Magistrats der Stadt Wetter
  • „Mitarbeit CVJM Lohra“ des CVJM Lohra e.V.
  • „JUZ on Tour“ des Jugendzentrums Stadtallendorf e.V.
  • „Pfadfinden im Wohratal“ des Verband Christlicher Pfadfinder*innen, Stamm Wohratal
  • „Mobile Mountainbike AG“ der Mountainbike AG Jugendarbeit Bad Endbach /  bsj Marburg
  • „Märchenwald Neustadt“ des Frauenvereins 1958 e.V. Neustadt
  • „Einführung eines Jugendforums“ der Kreisjugendfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband Marburg-Biedenkopf e.V.
  • „Multimedia-Ausstattung für unsere Jugend“ vom Jugendraum Ebsdorf

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...