Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 326/2022

27.05.2022

Gesundheitsamt nutzt neue Software zur Datenerfassung bei Corona-Infektionen – Neues Verfahren vereinfacht und beschleunigt Informationsübermittlung

Marburg-Biedenkopf – Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf nutzt eine neue Software als Ergänzung und Unterstützung für die Datenerhebung bei neu nachgewiesenen Corona-Infektionen. Das System heißt CISS – kurz für Covid IT Solutions for SORMAS. Mit der Einführung der neuen Software erhofft sich das Gesundheitsamt eine deutliche Vereinfachung und Beschleunigung der Datenerfassung und Informationsübermittlung, da SMS oder E-Mails genutzt werden. 

Das Gesundheitsamt schickt jeder von einem Labor gemeldeten positiv getesteten Person, für die eine Handynummer oder eine E-Mail-Adresse vorliegt, eine SMS oder eine E-Mail. In dieser SMS oder E-Mail mit dem Absender „GA MR-BID“ befindet sich ein Link, der die Betroffenen zu einem Fragebogen führt, den sie online ausfüllen und datenschutzkonform an das Gesundheitsamt schicken können. Alle Angaben aus dem Online-Fragebogen werden dann automatisch in die bereits genutzte Melde-Software SORMAS übernommen. 

Der Online-Fragbogen sollte innerhalb von drei Tagen (72 Stunden) ausgefüllt werden. Über einen weiteren Link gelangen die angeschriebenen Personen zur Homepage des Landkreises. Dort können sie sich unter dem Punkt „Coronavirus“ über die aktuellen Regelungen und Bestimmungen informieren. 

Sollte der Zugang zum Online-Fragebogen über den Link nicht mehr möglich sein, können sich Betroffene per E-Mail (coronamarburg-biedenkopfde) oder telefonisch über die Hotline (Telefon: 06421 8895-1000; Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 14 Uhr) im Fachdienst Corona des Gesundheitsamtes melden. Ihnen kann dann ein neuer Link zur Fallermittlung zugesendet werden. 

Der Online-Fragebogen zur Fallermittlung enthält ausschließlich Fragen zu personenbezogenen Daten, Gesundheitszustand und Tätigkeiten mit vulnerablen Gruppen, also etwa Impfstatus, Meldeadresse, zurückliegende Corona-Infektionen, gesundheitliches Befinden/Symptome, stationärer Aufenthalt oder Vorerkrankungen. Sollten Empfängerinnen und Empfänger Zweifel an der Echtheit des Fragebogens haben, können sie ebenfalls über die Telefon-Hotline Kontakt zum Gesundheitsamt aufnehmen. 

Wenn dem Gesundheitsamt keine E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer vorliegt, erfolgt die Kontaktaufnahme so wie bisher auch auf dem Postweg. 

Um Betroffene schnellstmöglich informieren zu können, bittet das Gesundheitsamt zudem um eine Registrierung nach Erhalt eines positiven Antigenschnelltests oder PCR-Tests über die Selbstmeldeplattform, ebenfalls über die Homepage des Kreises (www.marburg-biedenkopf.de; Stichwort: Coronavirus).

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...