Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 304/2022

16.05.2022

Kreis sucht Frauen in verantwortlichen Positionen – Neues Projekt bietet Netzwerkaufbau und Weiterbildungen im ländlichen Raum

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf nimmt am Pilot-Projekt „Female Leadership im ländlichen Raum“ der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) teil. Dafür sucht das Kommunale Frauen- und Gleichstellungsbüro des Kreises Frauen in verantwortlichen Positionen oder jene, die gerne eine Führungsposition übernehmen wollen. 

Bei dem Projekt handelt es sich um ein neues Netzwerk, das „Female Leadership“, also weibliche Führung, im ländlichen Raum stärken soll. Das Karriere-Netzwerk soll Frauen beim Erklimmen der Karriereleiter auf dem Land langfristig unterstützen. Sie erwerben Kernkompetenzen und können mit modernen Methoden führen. Außerdem lernen sie unter anderem, wie sie gut netzwerken. Um das zu erreichen, erhalten die teilnehmenden Frauen Weiterbildungen. Die BAG und das kommunale Frauen- und Gleichstellungsbüro begleiten das Netzwerk zunächst für ein Jahr. Danach besteht die Möglichkeit, dass die Gruppe allein weiterarbeitet. 

„Ich freue mich sehr, dass unsere Bewerbung für das Projekt erfolgreich war und wir teilnehmen können“, so Janet Miller, kommunale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Neben dem Kreis Marburg-Biedenkopf nehmen die Stadt Löhne aus Nordrhein-Westfalen, der Landkreis Lüneburg (Niedersachsen) und der Kreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) an dem Pilot-Projekt teil. 

Laut den Initiatorinnen des Projektes Anna Kelbel und Hannah Drosdowska adressiere das Projekt drei Kernprobleme: „Erstens sind moderne Formen der Führung und Innovationsmodelle im ländlichen Raum weniger bekannt. Zweitens funktionieren durch die Abwesenheit moderner Modelle die Organisationen und Unternehmen in ländlichen Gebieten noch sehr traditionell, was wiederum den Zutritt von Frauen in Gründungs- und Führungsposition verhindert. Und zu guter Letzt fehlt es an Karriere-Netzwerken im ländlichen Raum, die nicht an Parteien oder Kirchen gebunden sind und somit eine breitere Perspektive anbieten können.“

Das Projekt startet zunächst mit einer digitalen Info-Veranstaltung auf der Videokonferenzplattform „Zoom“ am Dienstag, 6. September 2022, von 20:00 bis 21:30 Uhr. Hier lernen Interessierte das Projekt kennen und können entscheiden, ob sie daran teilnehmen wollen. Die ersten Termine des neu gegründeten Netzwerks finden am 13., 20., 27. September und am 4. Oktober 2022 von 20:00 bis 21:30 Uhr statt. Ab November finden die Termine immer am ersten Dienstag im Monat statt. 

Für die Teilnahme an der Info-Veranstaltung ist eine Anmeldung bis zum 9. August 2022 per Mail an frauenbueromarburg-biedenkopfde oder bei der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Janet Miller unter der Telefonnummer 06421 405-1310 erforderlich. Weitere Informationen sind unter https://www.marburg-biedenkopf.de/gleichstellung verfügbar.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...