Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 291/2022

16.05.2022

Kreis verabschiedet zwei Organisatorische Leiter Rettungsdienst – Jahrzehntelanges Ehrenamt von Bertwin Spiller und Markus Tolde gewürdigt

Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (Mitte) überreichte den ehemaligen Organisatorischen Leitern Rettungsdienst Markus Tolde (2. v. li.) und Bertwin Spiller (3. v. li.) neben den Abberufungsurkunden auch noch kleine Präsentkörbe als Dankeschön für ihren langjährigen Einsatz. Auch der Kreisbrandinspektor und Leiter der Gefahrenabwehr des Kreises, Lars Schäfer (li.) und der Fachdienstleiter Rettungsdienst, Maik Klein, verabschiedeten sich von den Ehrenamtlichen.

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat die langjährigen ehrenamtlichen Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OLRD) Bertwin Spiller aus Rauschenberg und Markus Tolde aus Gladenbach verabschiedet. Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow überreichte den beiden die Abberufungsurkunden im Landratsamt in Marburg-Cappel. 

Der Kreis hatte Spiller im Jahr 1995 zum OLRD berufen. Er gehört daher zu der Gruppe der ersten OLRDs, die es im Kreis gab. Außerdem ist er auch der Letzte aus dieser Gruppe, der verabschiedet wurde. Tolde hat den Kreis seit 2006 als OLRD unterstützt. 

„In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, sich so lange ehrenamtlich zu engagieren. Umso glücklicher sind wir, dass wir mit zwei so zuverlässigen und engagierten Partnern über viele Jahre, sogar Jahrzehnte, zusammenarbeiten konnten. Umso trauriger ist es, dass wir sie verabschieden müssen“, so Zachow. 

Der Kreisbrandinspektor und Leiter der Gefahrenabwehr des Landkreises, Lars Schäfer, betonte den besonderen Einsatz der Verabschiedeten: „Beide haben ihre privaten und familiären Bedürfnisse für das Ehrenamt zurückgestellt.“ 

Das Hessische Rettungsdienstgesetz (HRDG) sieht vor, in jedem Rettungsdienstbereich eine Einsatzleitung Rettungsdienst einzurichten, die die rettungsdienstliche Versorgung bei größeren Schadensereignissen sichert. Zu der Einsatzleitung Rettungsdienst gehören die Leitenden Notärztinnen und -ärzte (LNÄ) und die OLRDs. Die OLRDs beurteilen die Lage aus taktisch-organisatorischer Sicht. Das heißt, sie stellen fest, welcher Schaden vorliegt, ob die Einsatzkräfte ausreichen und was an medizinischer Ausrüstung benötigt wird. Außerdem leiten die OLRDs den Einsatz der unterstellten Kräfte. 

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf sind derzeit elf Leitende Notärztinnen und -ärzte und elf OLRDs ehrenamtlich tätig.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...