Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 288/2022

10.05.2022

Besonderer Verdienst der Bundeswehr im Einsatz gegen die Corona-Pandemie – Katastrophenschutz-Verdienstmedaille an Oberstleutnant Thomas Hahn verliehen

Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (2. v. li.) überreichte die Katastrophenschutz-Verdienstmedaille und die Urkunde an Oberstleutnant Thomas Hahn (2. v. re.). Auch die Leiterin des Gesundheitsamts, Dr. Birgit Wollenberg, und Kreisbrandinspektor und Leiter der Gefahrenabwehr des Landkreises, Lars Schäfer, beglückwünschten den Geehrten.

Marburg-Biedenkopf – Für die Verdienste der Bundeswehr bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie hat Oberstleutnant Thomas Hahn, Leiter des Kreisverbindungskommandos, die Katastrophenschutz-Verdienstmedaille des Landes Hessen erhalten. Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow überreichte die Auszeichnung im Marburger Landratsamt. Oberstleutnant Hahn nahm die Ehrung auch stellvertretend für die Soldatinnen und Soldaten entgegen, die während der Pandemie das Gesundheitsamt unterstützt hatten.

Im Rahmen der Amtshilfe, also der Hilfeleistung einer Behörde für eine andere Behörde, stand die Bundeswehr dem Kreis im Kampf gegen das Corona-Virus über einen Zeitraum von mehr als zehn Monaten zur Seite. So haben Soldatinnen und Soldaten sowohl bei der Unterbrechung von Infektionsketten als auch bei Reihentestungen im Rahmen von Ausbrüchen unterstützt. Auch halfen speziell dafür geschulte Einsatzkräfte bei der Einführung eines speziellen Computer-Programms zur Kontaktpersonen-Nachverfolgung im Gesundheitsamt.

Einen wichtigen Beitrag bei dieser Zusammenarbeit habe Oberstleutnant Hahn geleistet, indem er das Gesundheitsamt bei der Planung, Antragstellung und Begleitung der Bundeswehr-Einsätze unterstützt hat. „Er hat uns insbesondere bei den mitunter speziellen Abläufen innerhalb der Bundeswehr immer und schnell Hilfestellung gegeben“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. „Stellvertretend für alle hier im Kreis eingesetzten Soldatinnen und Soldaten, die uns während der Pandemie zuverlässig, kompetent und kameradschaftlich geholfen haben, erhält er diese Auszeichnung“, erläuterte Zachow.

Auch die Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Birgit Wollenberg betont seine Einsatzbereitschaft: „Er hat keine Mühen gescheut. Dadurch hat er eine großartige Hilfe durch die Bundeswehr bei der Pandemie-Bekämpfung ermöglicht.“

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...