Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 100/2022

19.02.2022

76 Einsätze durch Sturmtief „Zeynep“ in Marburg-Biedenkopf – Umgestürzte Bäume, blockierte Straßen – aber keine Verletzten

Marburg-Biedenkopf – Das Orkantief „Zeynep“ hat im Landkreis Marburg-Biedenkopf die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren auf Trab gehalten. Bis Samstagmorgen registrierte die Rettungsleitstelle des Kreises 76 Einsätze im Zusammenhang mit dem Sturm. Vor allem Verkehrshindernisse mussten die Einsatzkräfte beseitigen. Über Verletzte ist bislang nichts bekannt. 

Seit Freitagnachmittag waren die Feuerwehren im Kreis immer wieder im Einsatz, um umgefallene Bäume oder abgebrochene Äste von Straßen zu räumen oder umgestürzte Verkehrsschilder zu beseitigen. Auch Schäden an Dächern oder umgekippte Bauzäune sorgten für Arbeit bei den Feuerwehren. Zeitweise mussten die Einsatzkräfte auch Straßen sperren, da es zu gefährlich war, umgestürzte Bäume im noch tosenden Sturm zu beseitigen. Besondere Schwerpunkte der Sturmeinsätze konnten nicht festgestellt werden.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...