Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 090/2022

22.02.2022

Kreis informierte über Mitarbeit bei Ferienfreizeiten und der Jugendbildung – Weitere Informationsveranstaltungen geplant / Noch Freizeitplätze frei

Marburg-Biedenkopf – Anfang Februar veranstaltete der Landkreis Marburg-Biedenkopf eine Informationsveranstaltung für junge Erwachsene zur Mitarbeit in den Ferienangeboten des Landkreises und weiteren Veranstaltungen der Jugendbildung. Pandemiebedingt fand die Veranstaltung nur im digitalen Rahmen statt.

„Nachdem wir mit dem Zweiten Zukunftspaket zur Überwindung der Folgen der Corona-Pandemie die Angebote der Jugendverbände und -vereine gefördert und so einen Beitrag zum Neustart Jugendarbeit geleistet haben, wollen wir nun auch wieder unsere eigenen Angebote im gewohnten Umfang aufleben lassen“, so der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. Dafür benötige der Kreis die Unterstützung engagierter Menschen.

Mitarbeitende des Fachdienstes Jugendförderung, die die traditionsreichen Ferienangebote in Glücksburg, am Schubystrand und in Wolfshausen sowie weitere Angebote mit Ehrenamtlichen vorbereiten, stellten während der Informationsveranstaltung die Rahmenbedingungen vor. Zur Sprache kamen dabei unter anderem der zeitliche Aufwand, Aufwandsentschädigung, Möglichkeiten der Anerkennung als Praktikum und Freistellung von der Arbeit für die ehrenamtliche Tätigkeit. Außerdem beantworteten Mitarbeitende des Kreises Fragen der Teilnehmenden.

Aber auch die Ehrenamtlichen kamen in Videos zu Wort. Sie erzählten begeistert von der Arbeit. Sebastian, 26 Jahre alt, erzählte, dass Glücksburg für ihn Kindheit, Jugend und junges Erwachsen-Sein ist. Nach den Jahren als Teilnehmer war für ihn klar, dass er als ehrenamtlicher Mitarbeiter weiterhin dabei ist. Die 31-jährige Annemarie ist seit 2014 jeden Sommer dabei und zeigte stolz ihre Sammlung von Andenken. „Mein Glücksburg-Schrein. Es ist mittlerweile so viel, ich musste neulich ausmisten.“ Theresa, 24 Jahre alt, ergänzte: „Ist man einmal nach Schuby gefahren, möchte man immer wieder hin. Das Schubygefühl wirkt noch viele Wochen nach und begleitet mich jetzt schon über einige Jahre.“ Sie hat aus der ehrenamtlichen Tätigkeit auch Impulse für ihre Berufswahl mitnehmen können und absolviert derzeit ihr Praxissemester im Fachdienst Jugendförderung des Landkreises. Alle Ehrenamtlichen betonten, dass sie während der Betreuung der Freizeiten umfangreiche Erfahrungen gesammelt hätten und jahrelange Freundschaften entstanden seien. Sie beleuchteten aber auch Herausforderungen wie den Schlafentzug und das ständige Gefordert-Sein und gaben hilfreiche Tipps.

Uwe Pöppler, Fachbereichsleiter für Familie, Jugend und Soziales des Landkreises, freut sich über das große Interesse von Kindern und Jugendlichen an den Angeboten und Ferienfreizeiten. Es seien dennoch einige Plätze in den Angeboten frei. Da weitere Unterstützung durch junge Menschen ab 18 Jahren benötigt wird, wiederholt der Kreis die Informationsveranstaltung am Donnerstag, 10. März 2022, um 18:00 Uhr digital und am Mittwoch, 6. April 2022, 18:00 Uhr in Präsenz im Tagungsgebäude der Kreisverwaltung (Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg). Für Fragen und die Anmeldung zur digitalen Veranstaltung steht das Team der Jugendförderung unter der Telefonnummer 06421 405-0 oder per E-Mail an jugendfoerderungmarburg-biedenkopfde zur Verfügung. Das Jahresprogramm der Jugendförderung findet sich online unter http://www.lkmb.de/jugend.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...