Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 561/2021

17.09.2021

Auf Reisen mit der Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf – Von der Nordsee nach Alaska, auf den Spuren der deutschen Geschichte oder ins benachbarte Wolfshausen: Die Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf bietet drei sehr unterschiedliche Reisen in den Herbstferien an. 

Den kürzesten Reiseweg haben die jüngsten Teilnehmenden der Herbstfreizeit vom 10. bis zum 16. Oktober 2021 in Wolfshausen. Dort können Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren eine Woche voller Spannung, Spaß und Abenteuer verbringen. Die Bildungsstätte Wolfshausen liegt etwas abseits der Ortschaft direkt am Waldrand und bietet viele Möglichkeiten für Abenteuer, Geländespiele oder auch nur ein gemütliches Lagerfeuer an einem milden Herbstabend. 

Vom 18. bis 22. Oktober 2021 können sich Jugendliche ab 14 Jahren auf den Spuren der deutschen Geschichte begeben, die bis heute fortwirken. Der Name „Dachau“ steht für ein besonders dunkles Kapitel der deutschen Geschichte und ist Sinnbild für die menschenverachtende nationalsozialistische Terrorherrschaft. Die Fahrt schließt den Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau mit ein. Als Gäste in der Jugendherberge in Dachau können sich die Teilnehmenden ausführlich mit der Geschichte des Nationalsozialismus und aktuellen Formen des Rassismus auseinandersetzen. Zum Abschluss ist ein Besuch der Bavaria Filmstudios und der Stadt München geplant. 

Ebenfalls in der Zeit vom 18. bis 22. Oktober können Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren entlang des achten Längengrades von der „Nordsee nach Alaska“ wandern. Sie durchqueren dabei die Klimazonen der Erde und bereisen alle fünf Kontinente. Sie werden schwitzen, frieren und reichlich ins Staunen geraten. Und das alles in Bremerhaven. Das „Klimahaus Bremerhaven“ ist eine weltweit einzigartige Wissens- und Erlebniswelt zu den Themen Klima, Klimawandel und Wetter und als Klimaerlebniswelt globaler Vorreiter. Untergebracht in der Jugendherberge Bremerhaven haben die Teilnehmenden fünf Tage Zeit, nicht nur die Erlebniswelt des Klimahauses, sondern auch die Hafenstadt Bremerhaven selbst, zu erkunden. Ebenfalls auf dem Programm stehen eine Wattwanderung sowie eine Fahrradtour an die Elbemündung nach Cuxhaven, dem größten deutschen Seeheilbad. 

Der Anmeldeschluss für alle Veranstaltung ist der 24. September 2021. Restplätze können aber auch nach dem Anmeldeschluss angefragt werden.

Das gesamte Herbstferienprogramm ist auf der Homepage des Landkreises unter www.lkmb.de/jugend zu finden. Dort finden sich weitere Informationen zur Durchführung und zu den Kosten des jeweiligen Angebotes. Außerdem können dort die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular abgerufen werden. 

Bei der Planung und Durchführung aller Veranstaltungen wird auf die Einhaltung des Abstandsgebotes und der Hygieneregeln geachtet. Für jeden Veranstaltungsort liegt ein Hygienekonzept vor. Um dieses einhalten zu können, muss die Teilnehmendenzahl begrenzt werden. Sie richtet sich nach den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten. 

Weitere Informationen gibt es beim Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, unter der Telefonnummer 06421 405-1493 oder -1368 und per E-Mail an jugendfoerderungmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...