Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Freitag 8 bis 16:00 Uhr).

Pressemitteilung 550/2021

14.09.2021

Folgemeldung 01: Beeinträchtigungen durch Kabelbruch dauern an – Techniker arbeiten unter Hochdruck an der Behebung des Schadens

Marburg-Biedenkopf – Die Erreichbarkeit und der Datenaustausch der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf durch ein beschädigtes Kabel dauern an. Techniker des Kommunikations-Dienstleisters arbeiten derzeit unter Hochdruck daran, den Schaden zu beheben. Einschränkungen gibt es aktuell im Service-Angebot der Kfz-Zulassungsstelle, dort sind derzeit Kfz-Zulassungen oder Abmeldungen nicht möglich. Wie lange die Störung andauert, kann zur Stunde noch nicht seriös abgeschätzt werden.

Die Telefonzentrale der Kreisverwaltung in Marburg ist weiterhin telefonisch unter der Telefonnummer 06421 405-0 erreichbar. Auch eine Erreichbarkeit der Außenstelle in Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461 79-0 ist gewährleistet. Der Pflegestützpunkt in Biedenkopf ist von der Störung nicht betroffen.

Die Verwaltungsaußenstellen in Stadtallendorf und Cölbe sowie die Arbeitsmarktagentur des Fachbereichs Integration und Arbeit in den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit in Marburg sind derzeit nicht telefonisch erreichbar. Kundinnen und Kunden können sich an die Telefonzentrale der Kreisverwaltung in Marburg wenden.

Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Kreisverwaltung in Marburg-Capel war am Montagnachmittag ein Datenkabel beschädigt worden. Dadurch kam es zu einem Ausfall der Telefonie in einigen Außenstellen der Verwaltung sowie zu einer Störung des Datenaustauschs. Nach bisherigem Erkenntnisstand war das betroffene Kabel in den entsprechenden Bauplänen an einer anderen Position verzeichnet, so dass der Baggerführer nicht damit rechnen konnte, an dieser Stelle auf ein Datenkabel zu stoßen.

Durch die schnelle Umorganisation von Arbeitsabläufen sowie die Aktivierung von Homeoffice-Arbeitsplätzen konnten die Auswirkungen für die Kundinnen und Kunden so weit wie möglich reduziert werden.

Der Ausfall von Teilen des Notrufnetzes aus dem Telefonica-O2-Netz hat nach bisherigem Kenntnistand nichts mit dem Kabelbruch zu tun. Es handelt sich hier offenbar um ein Parallel-Ereignis. Am Vormittag sind Teile des Notrufnetzes für die Notrufnummer 112 und 110 in Marburg-Biedenkopf ausgefallen. Die Rettungsleitstelle des Kreises ist jedoch für Notfallmeldungen für Feuerwehr und Rettungsdienst auch über die Telefonnummer 06421 19 222 erreichbar.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...