Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 366/2021

29.06.2021

Folgemeldung 446: Sonder-Impfaktion am Sonntag im Impfzentrum – 900 Dosen des Impfstoffs von Johnson und Johnson stehen zur Verfügung

Marburg-Biedenkopf Am kommenden Sonntag, 4. Juli 2021, findet im Impfzentrum des Landkreises Marburg-Biedenkopf eine Sonder-Impfaktion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson statt. In der der Zeit von 7:00 bis 22:00 Uhr wird hierfür im Impfzentrum auf dem Marburger Messeplatz eine eigene Impfstraße eingerichtet. Insgesamt 900 Dosen des Impfstoffs stehen für diese Sonderaktion zur Verfügung. Eine weitere Sonder-Impfaktion im Juli bereitet der Kreis zudem für Stadtallendorf vor. 

Hintergrund der Aktion ist eine Impfstoff-Sonderlieferung des Landes. Da der Impfstoff von Johnson & Johnson nicht auf herkömmlichem Weg per Terminvergabe über das Impfportal des Landes verteilt werden kann, eröffnet sich hier die Möglichkeit einer Sonder-Impfaktion, die grundsätzlich allen interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern des Landkreises Marburg-Biedenkopf offen steht. Eine Terminvergabe für diese Aktion findet nicht statt. Ein Impfstoffwechsel vor Ort ist nicht möglich. 

Der Kreis weist darauf hin, dass der verwendete Impfstoff grundsätzlich für Menschen ab 18 Jahren zugelassen ist. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt jedoch, den Impfstoff bei Personen ab 60 Jahren zu verwenden. Jüngere können mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft werden, wenn sie sich gemeinsam mit der impfenden Ärztin beziehungsweise dem impfenden Arzt und bei individueller Risikoanalyse und Risikoakzeptanz nach sorgfältiger Aufklärung dafür entscheiden. 

Der Termin ist so gewählt, dass bei interessierten Impfwilligen rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien ein vollständiger Impfschutz besteht, da für den verwendeten Impfstoff nur eine Impfung erforderlich ist. 

Für diese Sonderimpfaktion kommt auch zusätzliches Personal im Impfzentrum zum Einsatz, da der normale Tagesbetrieb dort parallel stattfindet.

 

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...