Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 382/2021

05.07.2021

Folgemeldung 452: Erfolgreiche Sonder-Impfaktion – Über 900 Menschen geimpft – RKI-Inzidenz bei 4,0 / Keine Corona-Neuinfektionen / Derzeit weiter 32 aktive Fälle

Bereits am Morgen bildete sich am Sonntag eine Warteschlange von Impfwilligen, die sich im Rahmen der Sonderaktion impfen lassen wollten. Trotz der Wartezeit verhielten sich die Impfwilligen sehr diszipliniert und trugen so zum Erfolg der Aktion bei.

Marburg-Biedenkopf – 923 Menschen haben sich am gestrigen Sonntag bei der Sonder-Impfaktion des Kreises im Impfzentrum mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen lassen. Das verfügbare Kontingent für diese Aktion wurde damit ausgeschöpft. Unterdessen hat das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf innerhalb eines Tages keine neuen Corona-Fälle registriert. Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt derzeit bei 4,0.

„Dass unsere Sonder-Impfaktion so gut angenommen wurde, freut mich sehr. Denn die Impfungen sind ein wichtiges Werkzeug, um die Corona-Pandemie weiter einzudämmen“, betonte Kreisbrandinspektor Lars Schäfer als Gesamtleiter des Impfzentrums. Er bedankte sich bei allen Mitarbeitenden des Impfzentrums, die durch ihren Einsatz für einen reibungslosen Ablauf der Sonder-Impfaktion sorgten, die parallel zum normalen Tagesgeschäft abgewickelt wurde. „Das hat alles gut funktioniert und auch die Impflinge haben durch ihr diszipliniertes Verhalten zum reibungslosen Ablauf beigetragen“, so Schäfer. Bereits zu Beginn um 7:00 Uhr hatte sich auf dem Messeplatz eine lange Schlange von Menschen gebildet, die sich im Rahmen der Sonderaktion impfen lassen wollten.

Hintergrund der Aktion war eine Impfstoff-Sonderlieferung des Landes. Die Aktion stand allen Einwohnerinnen und Einwohnern des Landkreises ab 18 Jahren offen. Für die Sonderimpfaktion wurde in der Zeit von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr eine eigene Impfstraße eingerichtet. Neben den 923 Impfungen der Sonderaktion fanden an diesem Tag auch mehr als 1.000 Impfungen im regulären Betrieb statt.

Die aktuellen Corona-Fallzahlen:

Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt aktuell bei 10.942. Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell weiterhin 32 aktive Fälle. Derzeit benötigt kein aktiver Fall eine stationäre Behandlung. Die Zahl der genesenen Fälle beträgt weiterhin 10.625. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt weiter bei 285.

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurden insgesamt bereits 146.526 Impfungen gegen Covid-19 durch das Impfzentrum durchgeführt: Davon entfallen 84.506 auf die Erstimpfung und 62.020 auf die Erst- und Zweitimpfung. Bezogen auf die Impfungen durch das Impfzentrum entspricht dies bei den Erstimpfungen einer Impfquote von 34,35 Prozent und bei den vollständig geimpften Personen einer Impfquote von 25,21 Prozent. Am gestrigen Sonntag fanden insgesamt 1.990 Impfungen statt.

Aktuelles Kommunales Verteilungsmuster aktive Corona-Fälle

Stadt/Gemeinde

05.07.2021

04.07.2021

03.07.2021

Amöneburg: 0 0 0
Angelburg: 0 0 0
Bad Endbach: 0 0 0
Biedenkopf: 2 2 2
Breidenbach: 0 0 0
Cölbe: 2 2 2
Dautphetal: 1 1 1
Ebsdorfergrund: 1 1 1
Fronhausen: 0 0 0
Gladenbach: 0 0 0
Kirchhain: 2 2 2
Lahntal: 1 1 1
Lohra: 0 0 0
Marburg: 10 10 10
Münchhausen: 0 0 0
Neustadt: 0 0 0
Rauschenberg: 0 0 0
Stadtallendorf: 11 11 10
Steffenberg: 0 0 0
Weimar: 0 0 0
Wetter: 2 2 2
Wohratal: 0 0 0
Obdachlos: 0 0 0
Unklar*: 0 0 0
Gesamt MR-BID: 32
32
31

* hier läuft aktuell noch die Zuordnung im Rahmen der Fallermittlung.

Im Rahmen von Qualitätsprüfungen und Datenaktualisierungen des Gesundheitsamtes kann es vorkommen, dass bereits übermittelte Fälle im Nachhinein aktualisiert und korrigiert werden. Dadurch kann es zu Abweichungen bei der Differenz der im Vergleich zum Vortag gemeldeten Fälle kommen.

Insgesamt 923 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson wurden im Rahmen der Sonder-Impfaktion am Sonntag im Marburger Impfzentrum verabreicht.
Die Sonder-Impfaktion fand am Sonntag parallel zum regulären Betrieb im Marburger Impfzentrum statt, so dass dort an diesem Tag insgesamt rund 2.000 Menschen geimpft werden konnten.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...