Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 372/2021

01.07.2021

Kreis bietet Open Air-Kino mit Gruselfaktor im Biedenkopfer Schlosshof – 100 Jahre alte Stummfilm-Klassiker mit Live-Musik-Begleitung: „Nosferatu“ und „Das Cabinet des Dr. Caligari“ in besonderem Ambiente

Im passenden Ambiente des Innenhofs im Biedenkopf Schloss werden Filmklassiker der Stummfilmzeit mit Gruselfaktor gezeigt - stilecht mit musikalischer Begleitung.

Marburg-Biedenkopf – Von Donnerstag, 8. Juli 2021, bis Samstag, 10. Juli 2021, bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf Kinounterhaltung im Hof des Biedenkopfer Landgrafenschlosses. Im Rahmen des vom Land Hessen geförderten SommerWanderKinos 2021 „INS FREIE!“ springt der Landkreis Marburg-Biedenkopf kurzfristig für eine ausgefallene Veranstaltung ein und zeigt die Stummfilme „Nosferatu“ und „Das Cabinet des Dr. Caligari“. Die Filme werden professionell mit Live-Musik begleitet. Beginn ist jeweils 22:00 Uhr. 

Das Cineplex in Marburg übernimmt den Online-Kartenverkauf und hat dafür gesorgt, dass die Filmauswahl gezeigt werden kann. Weitere Informationen zu den Filmen sowie die Möglichkeit zum Ticketkauf gibt es online auf www.cineplex.de/marburg (Öffnet in einem neuen Tab). 

Die Biedenkopfer Pianistin Silvia Salzbauer wird den Film Nosferatu am 8. und 10. Juli live begleiten. Am 9. Juli konnte Paul Graham Brown für die musikalische Begleitung des Films „Das Cabinet des Dr. Caligari“ gewonnen werden. 

„Das zusammen macht das Erlebnis Stummfilm im Schlosshof in Biedenkopf nicht nur für Filmkennerinnen und Filmkenner zu einem ganz besonderen filmischen Leckerbissen“, verdeutlichte Landrätin Kirsten Fründt bei der Vorstellung des Programms. Fründt bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei Marion Closmann vom Cineplex Marburg, Erwin Heberling, Geschäftsführer des Film- und Kinobüros Hessen e.V., dem Filmvorführer Friedrich Bähr vom Kino Willingen sowie beim Team des Hinterlandmuseums. 

Auch für die erfahrene Kinobetreiberin Marion Closmann ist das Angebot etwas Außergewöhnliches: „Wir freuen uns sehr auf diese besondere Kooperation, es ist schön dabei sein zu dürfen.“ 

„Das ist genau das, was wir uns im Rahmen dieses Programms wünschen: Nämlich außergewöhnliche Filme an besonderen Orten!“, stellte Erwin Heberling fest. 

Die zwei Filme sind zu folgenden Zeiten zu sehen:

  1. Juli: Film Nosferatu (1922), 22:00 Uhr
  2. Juli: Film: Das Cabinet des Dr. Caligari (1920), 22:00 Uhr
  3. Juli: Film: Nosferatu, 22:00 Uhr

 

Hinweise zum Hygiene-Konzept:

Es stehen pandemiebedingt rund 40 Plätze je Aufführung zur Verfügung. Eine freie Platzwahl ist wegen der Corona-Hygiene-Maßnahmen nicht möglich. Die Plätze werden zugewiesen. Bis zu den Sitzplätzen gilt eine Maskenpflicht, auf den Plätzen selbst darf die Maske abgenommen werden. Eine tagesaktuelle Testung auf das Corona-Virus wird dringend empfohlen.

 

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...