Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 455/2021

12.08.2021

Lebendiges Bad Endbach: Kreis lädt zum Austausch über das Gemeindeleben – Auftaktveranstaltung des Open Government-Labors Marburg-Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachdienst Digitale Dienste und Open Government lädt für Sonntag, 29. August 2021, ab 12:00 Uhr, zu einem Picknick im Bad Endbacher Kurpark, direkt an der Kurparkbühne, ein. Dort können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit Mitarbeitenden des Kreises sowie weiteren Akteuren über das Gemeindeleben austauschen und darüber reden, was die Kommune Bad Endbach bewegt. Das Picknick ist zugleich die Auftaktveranstaltung des Projektes „Regionales Open Government Labor Marburg-Biedenkopf“. 

Beim „Picknick im Park“ mit Freunden, Nachbarn und Bekannten mit selbst gemachtem Essen ins Gespräch kommen, neue Menschen kennenlernen und sich bei kreativen Aktionen über das Gemeindeleben austauschen – dazu haben alle Interessierten während des Picknicks die Möglichkeit. Egal ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt – alle Bad Endbacher sind herzlich willkommen. 

Ähnlich wie in einem klassischen Forschungslabor geht es auch hier darum, die richtigen Zutaten und Komponenten – diesmal zum Thema Gemeindeleben in Bad Endbach – zu finden: Was sind die Lieblingszutaten der Bürgerinnen und Bürger, also was läuft richtig gut in Bad Endbach? Welche Komponenten sollten unbedingt noch hinzugefügt werden? Gibt es Zutaten, die sauer aufstoßen? Ziel des Picknicks ist es zu erfahren, was die Bürgerinnen und Bürger bewegt, um Bad Endbach gemeinsam weiter zu gestalten. Für eine Teilnahme brauchen Interessierte lediglich eine Decke und ihr Lieblingsessen. 

Ziel des Labors ist es, die Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen an der Regionalentwicklung zu fördern und eine offene Diskussions-, Beteiligungs- und Streitkultur zwischen lokaler Politik und Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürgern, externen Partnerinnen und Partnern und Interessensvertretenden zu ermöglichen. Das Bundesinnenministerium fördert insgesamt 13 solcher Labore auf Bundesebene mit insgesamt drei Millionen Euro. Der Landkreis hat 2020 einen Zuschlag in Höhe von rund 200.000 Euro für das Projekt erhalten. 

Kooperationspartner sind die Kommunen Bad Endbach und Breidenbach, der St. Elisabeth Verein Marburg-Biedenkopf sowie die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. Die Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf e.V., das Kollektiv von morgen e.V. sowie wie die We-build.City GmbH und die Civitalis GmbH unterstützen das Projekt als Dienstleistende. Beim Landkreis Marburg-Biedenkopf ist der Fachdienst Digitale Dienste und Open Government für die Begleitung des Labors zuständig. Bei Fragen können sich Interessierte per E-Mail an opengovmarburg-biedenkopfde melden.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...