Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 8895-1000 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen, Montag bis Sonntag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 781/2021

03.12.2021

Infomobil zeigt Wege zur Weiterbildung auf – Informationen und Beratung als Vitamin-Booster für berufliche Perspektiven

Vitamine für die berufliche Zukunft: Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow, Stefan Hesse (IHK Kassel-Marburg), Dr. Frank Hüttemann (Fachdienstleiter Wirtschaftsförderung des Kreises), Volker Breustedt (Leiter der Arbeitsagentur Marburg), Gloria Gerling (KreisJobCenter), Karin Passmore (Leiterin Passmore College), Oliver Amrhein (Weiterbildung Hessen e.V., Projektleiter Infomobil) und Bildungscoach Christian Vos (Wirtschaftsförderung) (v.l.) präsentieren das Beratungsangebot des Infomobils.

Marburg-Biedenkopf – Auf Einladung der Wirtschaftsförderung des Kreises hat das Infomobil des Vereins „Weiterbildung Hessen“ auf dem Marburger Elisabeth-Blochmann-Platz Halt gemacht. Christian Vos, Bildungscoach des Kreises, und Oliver Amrhein, Projektleiter des Infomobils, informierten dort über die Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung und finanziellen Förderung.

Beruflicher Qualifizierung und Weiterbildung kämen längst Schlüsselrollen in der Gewinnung und Sicherung von Fachkräften in der Region zu, betonte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow. Diese seien daher auch im kommenden Jahr wichtige Themen. „Wir sind dabei, unsere Qualifizierungsoffensive in enger Zusammenarbeit mit den Netzwerkpartnern anhand der neuen Bedarfe und Herausforderungen weiterzuentwickeln“, sagte Zachow.

Menschen aus verschiedenen Lebenssituationen informierten sich über Möglichkeiten beruflicher Weiterbildung und Förderung. Von neugierigen Heranwachsenden bis hin zu langjährig beschäftigten Fachkräften mit Aufstiegsambitionen. „Weiterbildung stärkt die Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit. Sie hilft, um mit neuen Herausforderungen umgehen zu können. Damit ist sie ein wichtiges Vitamin für die berufliche Zukunft“, sind sich Dr. Frank Hüttemann, Leiter des Fachdienstes Wirtschaftsförderung, und Christian Vos einig. Die vielfältige Weiterbildungslandschaft sei eine Stärke der Region Marburg-Biedenkopf.

Das Infomobil ist Teil von „ProAbschluss“, ein Projekt zur Nachqualifizierung des Landes Hessen. Dieses endet am 31. Dezember 2021. Das Infomobil steht den hessischen Bildungscoaches daher noch bis Ende dieses Jahres zur Verfügung. Zugleich endet die Förderphase mit dem hessischen Qualifizierungsscheck. Bis zum 15. Dezember 2021 gibt es darüber noch die Möglichkeit, die Förderung von Maßnahmen für eine Nachqualifizierung, also das Nachholen eines Berufsabschlusses, zu beantragen. Betriebe und Beschäftigte, die kurzfristig eine Förderung in Anspruch nehmen möchten, sollten sich wegen der benötigten Vorlaufzeit schnellstmöglich an Christian Vos wenden. Er ist unter der Telefonnummer 06421 405-1229 oder per E-Mail an Qualimarburg-biedenkopfde erreichbar. „ProAbschluss“ wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert.

Der Weiterbildungswegweiser des Landkreises Marburg-Biedenkopf steht auf der Homepage www.wifoe.marburg-biedenkopf.de unter „Qualifizierung – Weiterbildungsdatenbank“ kostenlos zum Download zur Verfügung.

Bildungscoach Christian Vos (Mitte) und Dr. Frank Hüttemann (Fachdienstleiter Wirtschaftsförderung, 3.v.r.) informieren eine Gruppe Jugendlicher über die Beratungsangebote des Infomobils.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...