Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 154/2021

19.03.2021

Folgemeldung 348: Landkreis weitet Angebot für Bürgertestungen aus – Deutsches Rotes Kreuz (DRK) mit Einrichtung von vier Test-Stellen beauftragt

Mitarbeitende des Deutschen Roten Kreuzes führen im Auftrag des Landkreises in Stadtallendorf, Wetter-Amönau, Fronhausen und Dautphetal-Friedensdorf Schnelltests durch. Nach einer Viertelstunde liegen die Ergebnisse vor.

Marburg-Biedenkopf – Ab Montag, 22. März 2021, können sich Bürgerinnen und Bürgern in drei weiteren Einrichtungen im Landkreis Marburg-Biedenkopf kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. Eine vierte Einrichtung steht ab dem 26. März 2021 zur Verfügung. Hierzu hat die Kreisverwaltung die DRK-Kreisverbände Marburg-Gießen und Biedenkopf beauftragt. Außerdem soll die Drogeriemarktkette dm mit der Einrichtung weiterer Testmöglichkeiten beauftragt werden.

Mit den vom DRK angebotenen vier neuen Standorten in der Stadtallendorfer Mehrzweckhalle und den Bürgerhäusern in Wetter-Amönau, Fronhausen und Dautphetal-Friedensdorf (ab dem 26. März 2021) ergänzt die Kreisverwaltung das bereits bestehende Angebot der Ärzteschaft, Apotheker, der Kassenärztlichen Vereinigung auf dem Marburger Messeplatz und weiteren Anbieter. Die vier Test-Stellen sind täglich von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr, auch sonntags und über die Osterfeiertage, geöffnet. Termine können online unter www.testzentrum-drk.de gebucht werden. Zunächst können etwa 40 Schnelltests in der Stunde durchgeführt werden. Das Ergebnis steht nach etwa 15 Minuten fest.

Darüber hinaus steht die Kreisverwaltung derzeit mit dem Hessischen Innenministerium im Gespräch, um die Drogeriemarkt-Kette dm mit der Einrichtung von weiteren Testmöglichkeiten im Landkreis beauftragen zu können. Mit diesen Angeboten ergänzt der Landkreis Marburg-Biedenkopf die für die sogenannten Bürgertestungen vom Bundesgesundheitsministerium vorgesehenen Stellen.

Dazu zählen nach der Testverordnung des Bundes unter anderem Ärzte, Zahnärzte, ärztlich oder zahnärztlich geführte Einrichtungen, medizinische Labore, Apotheken sowie Rettungs- und Hilfsorganisationen. Diese können die Testungen jederzeit vor Ort aufnehmen. Die Abrechnung erfolgt direkt über die Kassenärztliche Vereinigung. Voraussetzung hierzu ist die vorherige Meldung des Testangebots beim Kreisgesundheitsamt an coronamarburg-biedenkopfde sowie auf https://www.corona-test-hessen.de/.

Andere möglichen Anbieter von Testungen, wie beispielsweise ambulante Pflegedienste, müssen die Testungen vom Kreisgesundheitsamt genehmigen lassen. Anträge nimmt das Gesundheitsamt ebenfalls unter marburg-biedenkopfde entgegen.

Eine Übersicht der aktuellen Anbieter der sogenannten Bürgerstests findet sich auf https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/poc-antigen-tests/uns-gemeldete-teststellen-in-hessen.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...