Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 149/2021

22.03.2021

Nächste digitale Radverkehrskonferenz des Kreises am 25. März 2021 – Aktuelle Informationen zur Radverkehrsentwicklung in der Region

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lädt für Donnerstag, 25. März 2021, ab 18:45 Uhr zur nächsten digitalen Radverkehrskonferenz. In der Veranstaltung wird zu den neuesten Entwicklungen und Vorhaben in der Radverkehrsentwicklung im Landkreis Marburg-Biedenkopf informiert. Außerdem Thema ist das Alltagsradeln in der Mittelgebirgslandschaft. 

Geprägt durch vielfältige Mittelgebirgslandschaften kann der Landkreis Marburg-Biedenkopf für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer angesichts der Höhenunterschiede mitunter anspruchsvoll sein. Traditionell ist der Radverkehr in den deutschen Mittelgebirgslandschaften eher gering entwickelt. Allerdings bieten E-Bikes und Pedelecs neue Möglichkeiten, das Rad auch in einer solchen Region vermehrt zur eigenen Nahmobilität zu nutzen.

Wie das Alltagsradeln auch im Mittelgebirge gefördert und weiterentwickelt werden kann, ist eines der Themen in der kommenden Radverkehrskonferenz. Hierzu berichtet Hauke Karnath, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Arnsberg, von der Radverkehrsförderung im Sauerland.

Umrahmt wird der inhaltliche Impuls von aktuellen Berichten über Vorhaben im Landkreis. Hierzu stellen Annett Nusch und Sebastian Lauer von HessenMobil die aktuellen Maßnahmen in Trägerschaft des Landes und Bundes vor. Thomas Meyer, Radverkehrsplaner des Landkreises, informiert über den aktuellen Stand aus Sicht der Kreisverwaltung.

Das im Lenkungsgremium des Radverkehrsforums entwickelte Programm bietet außerdem genügend Raum für inhaltlichen Austausch. Die offenen Radkonferenzen werden vom Kreis regelmäßig veranstaltet, um über die aktuellen Prozesse und Vorhaben in der Radverkehrsentwicklung im Landkreis Marburg-Biedenkopf zu informieren. Sie sind Teil der umfassenden und kontinuierlichen Berichterstattung zum Thema Radverkehr und zentraler Baustein des Kreises für Transparenz.

Die offene Radverkehrskonferenz beginnt um 18:45 Uhr, eine Einwahl ist bereits 15 Minuten vorher möglich. Die Videokonferenz findet über die Online-Plattform „Webex“ statt. Eine Teilnahme ist über den Link https://lkmrbid.webex.com/lkmrbid/j.php?MTID=mbd4443264d5a4c44bf7f7cdeba8a7b01 (Öffnet in einem neuen Tab) oder mit der Meeting-Nummer 175 841 5191, verbunden mit dem Passwort „RadKo2503!“, möglich. Die Teilnehmenden können auch per Telefon unter der Telefonnummer 089 954-67578 teilnehmen. Anschließend muss die oben genannte Meeting-Nummer eingegeben werden.

Um die Moderation und den Austausch zu erleichtern wird um eine Anmeldung mit Klarnamen gebeten. Die Zugangsdaten zur Radverkehrskonferenz werden zusätzlich auf der Beteiligungsplattform des Kreises auf www.mein-marburg-biedenkopf.de (Öffnet in einem neuen Tab) veröffentlicht. Bei Problemen können sich die Teilnehmenden unter buergebeteiligungmarburg-biedenkopfde oder unter der Telefonnummer 06421 405-1751 an den technischen Support wenden.

Fragen zur Konferenz nimmt der Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung telefonisch unter 06421 405-1751 sowie per E-Mail an buergerbeteiligungmarburg-biedenkopfde entgegen. Fragen zur Radverkehrsentwicklung beantwortet Thomas Meyer unter der Telefonnummer 06421 405-6133 sowie per E-Mail an meyerthmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...