Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 129/2021

08.03.2021

Jugendberufshilfe unterstützt 14- bis 26-Jährige auch in Corona-Zeiten – Beratung per Telefon, Video-Chat oder im Freien weiterhin möglich

Marburg-Biedenkopf – Beratungsangebot für junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren mit besonderem Unterstützungsbedarf im Übergang zwischen Schule und Beruf ist auch während der Corona-Pandemie erreichbar.

Viele Beratungs- und Berufsorientierungsangebote für Jugendliche sind in den vergangenen Monaten durch die Corona-Pandemie nur eingeschränkt oder gar nicht möglich gewesen. Der Bedarf ist jedoch nach wie vor gegeben. Die Jugendberufshilfe des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist ein Beratungs- und Begleitungsangebot für alle jungen Menschen zwischen 14 und 26 Jahren, die besonderen Unterstützungsbedarf im Übergang zwischen Schule und Beruf haben. Sie hilft bei Fragen nach beruflicher Orientierung, der Suche nach Praktika, Ausbildungs- und Arbeitsstellen oder persönlichen Problemen in der schulischen oder beruflichen Ausbildung. Zum Beratungsangebot gehört neben Schulbesuchen ebenso eine niedrigschwellige Beratung mit Lotsenfunktion, Case-Management oder aufsuchende Angebote im Quartier. 

Coronabedingt findet das Beratungsangebot nicht im gewohnten Rahmen statt. Allerdings sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Stadtallendorf, Biedenkopf und Marburg weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar. Außerdem können individuelle Termine zum Gespräch per Telefon und Video-Chat oder, unter Einhaltung der Hygienevorgaben, für ein persönliches Gespräch im Freien vereinbart werden. 

Ansprechpartnerin für die Region Ost (Stadtallendorf, Neustadt, Kirchhain, Amöneburg, Rauschenberg, Wohratal und Ebsdorfergrund) ist Nadine Debus, erreichbar unter 06428 447-2126 oder per E-Mail an DebusNmarburg-biedenkopfde.

Ansprechpartnerin für die Region West (Biedenkopf, Breidenbach, Dautphetal, Steffenberg, Angelburg, Bad Endbach, Gladenbach, Lohra, Weimar und Fronhausen) ist Marianne Ali-Basjah, erreichbar unter 06461 79-3164 oder per E-Mail an Ali-BasjahMmarburg-biedenkopfde.

Ansprechpartnerin für die Region Mitte (Wetter, Lahntal, Münchhausen, Cölbe) ist Sandra Hellen, erreichbar unter 06421 405-7170 oder per Email an HellenSmarburg-biedenkopfde.

Weitere Informationen finden sich auch unter: www.lkmb.de/jugend.

 

Hintergrund

Die Jugendberufshilfe ist eingebunden in das Bundesmodellprogramm Jugend stärken im Quartier und ist Mitglied in der regionalen Steuerungsgruppe zur Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf (OloV).

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...