Inhalt anspringen
Corona-Hotline: 06421 405-4444 (für medizinische Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr). E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de.

Pressemitteilung 537/2020

05.11.2020

Folgemeldung 212: Kreis richtet digitalen Briefkasten ein – Finanzielle Unterstützung für Kulturschaffende

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat einen digitalen Briefkasten eingerichtet, über den die Bürgerinnen und Bürger Anträge und Dokumente digital und verschlüsselt an die Kreisverwaltung senden können. Somit werden auch im Hinblick auf die Corona-Pandemie notwendige Behördengänge und persönliche Kontakte verringert. Um Vereine finanziell zu unterstützen, hat der Kreis außerdem ein Unterstützungsangebot erarbeitet, mit dem Vereine und Gruppen aus dem Kulturbereich mit bis zu 500 Euro gefördert werden können. Das Antragsformular hierzu kann bis zum 15. November 2020 eingereicht werden.

Über den digitalen Briefkasten können Dokumente hochgeladen werden, die sonst auch auf „klassischem“ Wege per Post an die Kreisverwaltung gesendet werden. Das können beispielsweise Anträge oder ausgefüllte Vordrucke sein. Mit diesem zentralen digitalen Posteingang bietet der Kreis einen zusätzlichen Kanal um die Verwaltung zu erreichen, ohne dass dabei direkte Kontakte notwendig sind. Auch Fahrten zu der Behörde beziehungsweise dem Briefkasten vor Ort sind damit nicht mehr so häufig notwendig.

Der Link zum digitalen Briefkasten auf der Homepage führt zu einem Portal. Dort können die Nutzenden ihre Kontaktdaten übermitteln, die gewünschte Ansprechperson (wenn bekannt) sowie ihr Anliegen beschreiben und die Dokumente hochladen. Die Mitarbeitenden der Poststelle leiten die eingereichten Dokumente dann an die zuständigen Fachbereiche weiter. Die Nutzenden erhalten eine Eingangsbestätigung.

Eingereicht werden können PDF-Dokumente und Bilder im JPG-Format. Der digitale Briefkasten kann auf der Homepage des Kreises unter www.lkmb.de in der entsprechenden Themenkachel auf der Startseite sowie unter der Rubrik „Kontakt“ in der Fußzeile aufgerufen werden.

Die Corona-Pandemie trifft auch das kulturelle Leben im Landkreis Marburg-Biedenkopf hart. Mit dem Unterstützungsangebot möchte der Kreis Betroffenen bei coronabedingten Kosten helfen. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Chöre und musikalische Gruppen, Museen sowie an Theatergruppen, deren Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie 2020 abgesagt werden mussten. Dies gilt beispielsweise für Chöre und Musikgruppen, die Chorleiterinnen und Chorleiter oder Dirigentinnen und Dirigenten während der Corona-Zeit weiterhin ein Honorar gezahlt haben oder auch für Theatergruppen mit entsprechenden Honorar- und Raumkosten.

Dabei können nur ausgefallene Veranstaltungen oder Projekte, die wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, gefördert werden. Unterstützung ist also nur bei Kosten möglich, die faktisch entstanden sind. Fehlende Einnahmen durch Ausfälle können also nicht berücksichtigt werden. Je nach Anzahl der Anträge und je nach Höhe der Ausgaben ist eine Förderung mit bis zu 500 Euro je Verein beziehungsweise je Gruppe möglich.

Zudem bietet der Fachdienst Kultur und Sport Gruppen und Vereinen die Möglichkeit, in Hygienekonzepte von anderen Vereinen Einblicke zu erhalten. Der Fachdienst Kultur und Sport freut sich besonders über weitere, gut funktionierende Hygiene- oder Veranstaltungskonzepte der Vereine und Gruppen, die dem Fachdienst zugesandt und dann auch anderen Vereinen und Gruppen zur Verfügung gestellt werden können. Interessierte können sich per Mail an kulturmarburg-biedenkopfde oder per Telefon unter 06421 405-1228 an den Fachdienst wenden.

Die Postanschrift lautet:

Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf
Stabsstelle Dezernatsbüro der Landrätin
Fachdienst Kultur und Sport
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg

Pressemitteilung und Antragsformular gibt es zudem auf den Internetseiten des Landkreises unter: kultur-info-netz.de.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...