Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 206/2020

20.05.2020

Volkshochschule bietet digitales Angebot über Ibiza-Skandalvideo – Redakteure der Süddeutschen Zeitung berichten von den Recherche-Arbeiten

Marburg-Biedenkopf – Die Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf beleuchtet am Donnerstag, 28. Mai 2020, von 19:30 bis 21:00 Uhr bei einem digitalen Kursangebot die sogenannte Ibiza-Affäre, die einen politischen Skandal in Österreich zur Folge hatte. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Mai 2019 veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung (SZ) gemeinsam mit dem SPIEGEL ein Video, das als sogenannte Ibiza-Affäre bekannt wurde und ein politisches Erdbeben in Österreich auslöste. Der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache trat von allen Ämtern zurück, die Regierung zerfiel, es wurden Neuwahlen ausgerufen. Die SZ-Redakteure Leila Al-Serori und Bastian Obermayer erzählen von den Recherchen sowie deren Folgen und wie sie ein Jahr später auf die Ereignisse blicken.

Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt online vom eigenen Endgerät aus. Eine vorherige Anmeldung online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de oder bei der vhs-Geschäftsstelle Marburg Land unter der Telefonnummer 06421 405-6710 ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Den Zugangslink zum Livestream sowie nähere Informationen zu den technischen Voraussetzungen erhalten die Teilnehmenden nach der Anmeldung.

Das Kursangebot ist eine Veranstaltung aus der Reihe „vhs.wissen live SPEZIAL“ und erfolgt in Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...