Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 613/2020

07.12.2020

Landkreis fördert Schwimmbad im Ebsdorfergrund – Landrätin Kirsten Fründt übergibt Förderbescheid in Höhe von 9.000 Euro

Maritimes Ambiente: Landrätin Kirsten Fründt und Bürgermeister Andreas Schulz in dem Durchschreitebecken, aus dem das neue Planschbecken des GrundBads werden soll. Die Landrätin überbrachte einen Förderbescheid in Höhe von 9000 Euro, mit dem der Kreis die Umgestaltung unterstützt.

Marburg-Biedenkopf – Größer, schöner und sicherer soll das neue Planschbecken im „GrundBad“ in Ebsdorfergrund-Heskem werden. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf fördert die Neugestaltung des Planschbeckens mit 9.000 Euro. Den entsprechenden Förderbescheid hat Landrätin Kirsten Fründt nun vor Ort an Bürgermeister Andreas Schulz übergeben

„Immer weniger Kinder können schwimmen, deshalb ist es sehr wichtig, dass schon die Kleinsten einen Bezug zum Element Wasser bekommen“, sagte Landrätin Kirsten Fründt bei der Übergabe des Bescheids. Die Gemeinde hat im Rahmen des SWIM-Programms des Landes Hessen einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für mehrere Maßnahmen am und im „GrundBad“ gestellt. So soll unter anderem ein Wasserspielplatz auf dem Außengelände entstehen.

„Der Landkreis ist ein verlässlicher Partner, wenn es um den Erhalt des GrundBades geht. Mittels sieben Förderbescheiden erhalten wir rund 400.000 Euro auf eine Investition von rund einer Million Euro – dass ist auch ein Bekenntnis der Gemeinde für ihr Schwimmbad“, so Bürgermeister Andreas Schulz. 

Im Rahmen der Förderung unterstützt der Kreis die Gemeinde bereits mit 32.000 Euro, insgesamt beteiligt er sich also mit 41.000 Euro an den Investitionen zur Optimierung des „GrundBads“. Das Planschbecken wurde vom Land Hessen nicht in die Förderung des SWIM-Programms aufgenommen, der Landkreis übernimmt trotzdem mit den 9.000 Euro zehn Prozent der Kosten für die Neugestaltung des Planschbeckens. „Die Investitionen in das Schwimmbad und gerade in die Schwimmanfänger sind enorm wichtig“, sagte die Landrätin. Der Kreis beteilige sich daher gerne an den Kosten. Erstmals überreichte die Landrätin zusammen mit dem Förderbescheid auch die Plakette „Sportförderung Landkreis Marburg-Biedenkopf“, die jetzt für Förder-Maßnahmen von über 7.500 Euro vergeben wird.

Das neue Planschbecken soll dort gebaut werden, wo bislang das Durchschreitebecken vom Hallenbad in den Außenbereich liegt. Damit ist es deutlich vom großen Schwimmbecken abgetrennt und liegt somit sicherer als das bisherige, das sich in der Nähe des Beckens befand. An seine Stelle sollen nun Garderoben und Wasserspielzeug kommen. Das neue Planschbecken wird außerdem größer als das vorherige und bietet durch die Rundum-Verglasung einen freien Blick in den Außenbereich. Weil es etwas abgetrennt liegen wird, können die Kleinkinder auch laut im Wasser toben, ohne dass andere Badegäste gestört werden. Sämtliche Arbeiten am „GrundBad“ sollen laut Bürgermeister Schulz im ersten Halbjahr 2021 fertiggestellt werden.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...