Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 579/2020

01.12.2020

Dank und Anerkennung für langjährigen ehrenamtlichen Einsatz – Landkreis und Stadt Marburg verschicken 112 Ehrenamtscards

Der Kreis und die Stadt Marburg zeichnen in diesem Jahr insgesamt 112 ehrenamtlich Engagierte mit der Ehrenamtscard aus. Wegen der Corona-Pandemie werden die Cards diesmal per Post versendet.

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg zeichnen dieses Jahr 112 ehrenamtlich Engagierte mit der Ehrenamtscard aus. Wegen der Corona-Pandemie werden die Ehrenamtscards in diesem Jahr zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember per Post versendet. 

Die seit mittlerweile 15 Jahren vergebene Auszeichnung erhalten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, die sich in besonderem Maße, nämlich mindestens fünf Stunden in der Woche seit mindestens fünf Jahren, ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren und dafür keine Entlohnung erhalten. Mit der Ehrenamtscard sind zahlreiche Vergünstigungen verbunden, zum Beispiel freie Eintritte oder Ermäßigungen für verschiedene Veranstaltungen und Einrichtungen in den Städten und Gemeinden des Landkreises.

„Mit der Ehrenamtscard möchten wir das außerordentliche Engagement der vielen Menschen in unserem Landkreis und der Universitätsstadt Marburg, das sich in allen gesellschaftlichen Bereichen zeigt, würdigen und herzlich Danke sagen“, erklären Landrätin Kirsten Fründt und Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.

Für gewöhnlich werden die Ehrenamtscards im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde für die neuen Inhaberinnen und Inhaber übergeben. „Dabei, im direkten und persönlichen Kontakt zu den Engagierten können wir natürlich am besten unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen“, sagt Landrätin Kirsten Fründt. In Zeiten von Corona gelte es aber, andere Wege des Dankes und der Würdigung zu finden. „Zeiten in denen besonders deutlich wird, welche wichtige Stütze das freiwillige und ehrenamtliche Engagement für unsere Gesellschaft ist“, ergänzt Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf zeichnet auf diese Weise in diesem Jahr 75 engagierte Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenamtscard aus. 37 Ehrenamtscards vergibt die Universitätsstadt Marburg. Viele Personen erhalten die Karte bereits zum zweiten oder dritten Mal. Insgesamt 802 Bürgerinnen und Bürger sind derzeit Inhaber einer Ehrenamtscard.

Alle Engagierten erhalten in diesem Jahr zusätzlich zu ihrer personalisierten Ehrenamtscard ein gemeinsames Präsent des Landkreises und der Universitätsstadt Marburg sowie einen Marburg-Gutschein in Höhe von zehn Euro. Die Versandaktion haben Kreis und Stadt in einer kurzen Bildershow festgehalten. Eindrücke davon gibt es auf den Facebook- und Internetseiten des Landkreises und der Stadt Marburg.

Die Ehrenamtscard ist landesweit gültig. In ganz Hessen können mittlerweile über 1.700 Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Neben den dauerhaften Angeboten gibt es auch immer wieder Sonderaktionen, Gewinnspiele und Freikarten. Hessenweit besitzen mittlerweile fast 20.000 Bürgerinnen und Bürger die Ehrenamtscard.

Mehr Informationen sowie das Antragsformular für die Ehrenamtscard gibt es im Internet unter www.ehrenamt.marburg-biedenkopf.de (Öffnet in einem neuen Tab) oder www.marburg.de jeweils in der Rubrik „Ehrenamtscard“. Anträge können sowohl die ehrenamtlich Tätigen selbst stellen als auch Vereine und Organisationen, die den Ehrenamtlichen in ihren Reihen mit der Karte ein kleines Dankeschön zukommen lassen wollen.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...