Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: 06421 405-4444 (für medizinische Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr). 06421 405-1888 (sonstige Fragen, Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr). E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de.

Pressemitteilung 347/2020

05.08.2020

Landkreis sucht Pflegeeltern – Kindern in Notsituationen helfen

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales sucht Familien, Paare, Ehepaare und Einzelpersonen, die sich vorstellen können, ein fremdes Kind in ihren Haushalt aufzunehmen. Alle Pflegeeltern werden durch eine Schulung für die Aufnahme eines fremden Kindes vorbereitet und im Rahmen einer regelmäßigen Fortbildung begleitet.

„Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen, auch sozialen Herausforderungen durch das Corona-Virus ist die Pflege oder Adoption von Kindern im Bedarfsfall eine wichtige Maßnahme für die Sicherstellung des Kindeswohls. Deshalb brauchen wir auch weiterhin Personen oder Familien, die mit ihrer Bereitschaft und ihrem Engagement Kindern in Notsituationen helfen“, betonen Landrätin Kirsten Fründt und Fachbereichsleiter Uwe Pöppler.

Das zeigt auch die Erfolgsgeschichte der Familie Schön (Name geändert). 2005 bewarb sich das kinderlose Ehepaar um die Adoption eines Kindes. Daraufhin konnte ihnen im Jahr 2008 ein Baby zur Adoption vermittelt werden. 2009 bewarben sie sich beim Landkreis Marburg-Biedenkopf auch um ein Pflegekind, worauf ihnen 2012 ein kleines Mädchen vermittelt werden konnte.

Die Eltern berichten, dass die kleine Familie über die Jahre sehr gut zusammen gewachsen sei. Schon früh hätten die Eheleute ihre Kinder offen darüber informiert, dass beide adoptiert beziehungsweise als Pflegekind in die Familie vermittelt wurden. Im großen Verwandten- und Bekanntenkreis der Eheleute würden die Kinder wie leibliche Kinder der Eheleute anerkannt und behandelt.

In der aktuellen Corona-Pandemie nutzt die Familie die freie Zeit, um mit den Kindern und dem Familienhund lange Spaziergänge im angrenzenden Wald zu tätigen. Auch in Zeiten der Pandemie will die Familie der Gesellschaft etwas zurückgeben und nach einer gemeinsamen Familienkonferenz seien alle Beteiligten zu dem Entschluss gekommen, dass in diesen schwierigen Zeiten ein weiteres Kind einen Platz in ihrer Familie finden soll, berichtet die Familie.

„Wir danken Ihnen ganz herzlich für ihr Engagement. Sie leisten auch in schwierigen Zeiten Tolles“, machen die Landrätin und der Fachbereichsleiter deutlich.

Kinder werden aus höchst unterschiedlichen Gründen aus Familien herausgenommen, nicht jede Pflegestellenkombination kann für ein Kind die passgenaue Pflegefamilie werden. Deshalb wird in einer Schulung gemeinsam mit den Bewerbern das jeweilige Profil herausgearbeitet.

Weitere Informationen zum Thema bieten die spezialisierten Pflegedienstfachkräfte im Jugendamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf unter den Telefonnummern 06421 405-1431 und -1325 sowie per E-Mail an Moenninger-SomogyiImarburg-biedenkopfde oder KloetzingAmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...